Die Frühjahrskirmes ist abgesagt

Trubel auf dem Loches- oder Schwanenplatz wie hier 2019 wird es zumindest im Mai nicht geben. Die Veranstalter und Schausteller hoffen jetzt auf den Spätsommer. Archivfoto: Michael Schütz
+
Trubel auf dem Loches- oder Schwanenplatz wie hier 2019 wird es zumindest im Mai nicht geben. Die Veranstalter und Schausteller hoffen jetzt auf den Spätsommer. Archivfoto: Michael Schütz

Das Ordnungsamt hat dieser Tage viel zu tun – Eine Aufgabe ist es, Händler bei Laune zu halten

Von Anja Carolina Siebel

Die Frühjahrskirmes ist dieses Jahr abgesagt – und damit auch die Großveranstaltung Das Fest. Das bestätigt der stellvertretende Ordnungsamtsleiter Paul Engelbracht auf Nachfrage. „Bund und Länder haben alle Großveranstaltungen auf jeden Fall bis zum 31. Mai ausgesetzt“, sagt Engelbracht. „Unsere Frühjahrskirmes ist also schon mal passé.“

Weiterhin auf dem Schirm hat er die Herbstkirmes. „Diese Hoffnung haben wir noch nicht aufgegeben“, sagt Engelbracht. „Alle Schausteller haben bisher auch zugesagt. Auch sie hoffen natürlich auf die Kirmes. Wir sind uns bewusst, dass es vielleicht kein Feuerwerk geben kann wegen der Menschenansammlung. Wir wären ja aber schon zufrieden, wenn das Ganze zwar etwas aufgelockerter, aber wenigstens stattfinden könnte“, hofft er.

Am Osterwochenende werde das Ordnungsamt nur an einem Tag verstärkt Kontrollen vornehmen. Für mehr Einsätze fehle die Kapazität. An welchem Tag die Kontrollen stattfinden würden, das wolle man aus ermittlungstaktischen Gründen nicht öffentlich machen. „Wir gehen aber auch eigentlich davon aus, dass der Großteil der Bevölkerung einsichtig ist, was die Regeln der Coronaschutzverordnung angeht“, sagt Paul Engelbracht.

Kontrolliert würde vom Rathaus aus Richtung Remscheid und übrige Innenstadt sowie in Dhünn und Dabringhausen. Im Fokus stünden öffentliche Plätze, an denen sich vornehmlich Jugendliche unerlaubt in größeren Gruppen treffen könnten.

Polizei rechnet mit einem eher ruhigen Wochenende

Bei der Polizei Rhein-Berg rechnen die Beamten am Osterwochenende nicht mit vermehrten Einsätzen am Wochenende „Wir glauben eher, dass es wegen des guten Wetters zu verstärkten Kontrollen von Motorradfahrern kommen wird“, vermutet Polizeisprecher Christian Tholl. „Was die Einhaltung der Corona-Bestimmungen angeht, haben wir bei den Bürgern im Kreis eigentlich während der vergangenen Monate ganz gute Erfahrungen gemacht. Es gibt weder verstärkt Beschwerden wegen Verstößen noch beobachten wir welche.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen

Kommentare