Die Bundeswehr unterstützt den Kreis

Dr. Sabine Kieth (2. v. r.) begrüßte die Soldaten. Foto: Kreis
+
Dr. Sabine Kieth (2. v. r.) begrüßte die Soldaten.

Das Lagezentrum des Gesundheitsamtes erhält in der Pandemie erneut Unterstützung durch die Bundeswehr. Die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Sabine Kieth, begrüßte zehn Soldatinnen und Soldaten im Kreishaus Heidkamp, in dem sie vergangene Woche ihren Dienst antraten. Die Soldaten unterstützen die Mitarbeiter des Kreises bei der Kontaktpersonennachverfolgung in der Pandemie.

Die Verstärkung ist laut Kreisverwaltung erforderlich aufgrund der stark angestiegenen Fallzahlen im Kreisgebiet. Dr. Sabine Kieth, begrüßte zusammen mit dem Kreisverbindungskommando die Angehörigen der Bundeswehr und bedankte sich für die Unterstützung. Die Soldaten sind Angehörige des Versorgungsbataillons 7. Das Versorgungsbataillon ist größtenteils in Unna stationiert und gehört zur Panzerbrigade 21 „Lipperland“. Zugesichert hat die Bundeswehr ihre Unterstützung zunächst für die Dauer von 14 Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Konfirmationen in Dabringhausen
Konfirmationen in Dabringhausen
Konfirmationen in Dabringhausen

Kommentare