Immobilien

Der Wohnungsmarkt soll genau analysiert werden

Der Mietspiegel soll eine Orientierungshilfe bilden.
+
Der Mietspiegel soll eine Orientierungshilfe bilden.

Stadt schreibt Mietspiegel für 2023 fort

Wermelskirchen. Die Fortschreibung des Mietspiegels Wermelskirchen für das Jahr 2023 beginnt. Im ersten Schritt ruft die Stadtverwaltung Mieter sowie Vermieter auf, sich zu beteiligen. „Jeder Datensatz zählt. Je größer der Rücklauf, desto genauer lässt sich der hiesige Wohnungsmarkt mit seinen derzeitigen Mietspannen abbilden“, sagt Bürgermeisterin Marion Lück. Die Teilnahme erfolgt durch das Ausfüllen und Absenden des Fragebogens zur Erhebung von Mietwerten.

Der Mietspiegel für frei finanzierte Wohnungen im Stadtgebiet ist eine Übersicht über die ortsübliche Vergleichsmiete und bildet das örtliche Mietpreisniveau ab. Er stellt eine wichtige Orientierungshilfe für Mietparteien dar, um in eigener Verantwortung die Höhe der Miete zu vereinbaren. Dieses ist seit über einem Jahr auch für das Stadtgebiet durch den eigenständigen Mietspiegel Wermelskirchen 2021 gewährleistet. Dieses Instrument soll seine Fortschreibung mit den neuesten Entwicklungen am Wohnungsmarkt erfahren. Ab sofort besteht die Möglichkeit, an der Mietdatenerhebung mitzuwirken. Die Teilnahme daran ist freiwillig und bis Ende Oktober 2022 vorgesehen.

Begleitet wird der Prozess von einer Arbeitsgruppe, zu der neben der Stadt, auch Vertreter des Mieter- sowie des Haus- und Grundbesitzervereins sowie weitere Wohnungsmarktakteure gehören. Zusammengestellt wird der sogenannte einfache Mietspiegel mit fachlicher Unterstützung durch den Verein Rheinische Immobilienbörse Köln. sng

Bei Fragen zur Datenerhebung können sich Interessierte telefonisch in der Zeit von 9 bis 13 Uhr unter Tel. (02 21)/16 40 41 30 melden oder per Mail Kontakt aufnehmen: ursula.zimmermann@koeln.ihk.de

Infos auf der Homepage der Stadt: t1p.de/rtpva

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Sporthallen: Warmwasser soll wieder fließen
Sporthallen: Warmwasser soll wieder fließen
Sporthallen: Warmwasser soll wieder fließen
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern

Kommentare