Aktion

Der Kunstverein wird 25 Jahre alt

Die Karten werden ab dem 27. Mai verkauft. Repro: Susanne Koch
+
Die Karten werden ab dem 27. Mai verkauft.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Wermelskirchener Künstler verkaufen besondere Postkarten.

Wermelskirchen. „Schicke Karten – Kunst zu versenden“ ist der Name der Ausstellung und Aktion, die Wermelskirchener Künstlerinnen und Künstler am Freitag, 27. Mai, beginnen. Eröffnung ist um 19 Uhr.

„Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren ist die Galerie des Kunstvereins – pandemiebedingt – nur sporadisch für künstlerische Aktionen und Aktivitäten genutzt“, sagt Michael Dangel. „Grund genug bei gelockerten Hygienevorschriften das Ausstellungsjahr 2022 mit einem ganz besonderem Kunstevent in der Galerie Markt 9 zu eröffnen und das nicht zuletzt im 25. Jahr des Kunstverein-Bestehens.“

Im Laufe von 25 Jahren ist der Kunstverein Wermelskirchen fester Bestandteil der regionalen und überregionalen Kulturszene geworden. Neben zahlreichen Aktionen und viel beachteten Ausstellungen sind es vor allem die künstlerisch aktiven Mitglieder, die trotz aller Individualität und Unterschiedlichkeit bei Gemeinschaftspräsentationen immer wieder zu einer erstaunlich geschlossenen Einheit zusammenfinden. Eine Eigenschaft, die den Kunstverein und seine Mitglieder weit über regionale Grenzen bekannt gemacht hat.

„Alle Künstler verzichten auf die Einnahmen aus dem Verkauf.“

Michael Dangel

„Unter dem Motto ,Schicke Karten – Kunst zu versenden‘ geben 17 Künstlerinnen und Künstler des Kunstvereins ein Beispiel für diese Vielseitigkeit und Individualität – ohne den Blick für die gestalterische Gemeinschaft zu verlieren“, sagt Michael Dangel.

„Mit weit über 2500 Kunstpostkarten – alles Originaldrucke von Werken der Teilnehmer – wird die Galerie des Kunstvereins am Markt als begehbares optisches Gesamtkunstwerk gestaltet.“ Wer dem Motto folgen und mit schicken Karten Kunst versenden möchte, dem stehen Verkaufsständer und Verkaufsboxen zum käuflichen Erwerb der Kunstkarten bereit.
„Eine speziell zur Aktion gestaltete und produzierte Mappe erleichtert das Sammeln von garantiert vorhandenen Lieblingsmotiven“, sagt Michael Dangel. „Alle Künstlerinnen und Künstler verzichten auf die Einnahmen aus dem Verkauf.“ Der Verkaufserlös diene dem Erhalt und Fortbestand der Kunst- und Kulturaktivitäten des Kunstvereins in Wermelskirchen.

Insgesamt wurden 150 Motive auf 2880 Karten gedruckt. Die Teilnehmer: Gudrun Anger, Michael Dangel, Martin de Giorgi, Martina Haack, Bettina Herbst, Anna Hetzel, Birgitt Hoffmann-Kraus, Brigitte Keller, Erika Kinder, Barbara Kleinert-Dohmesen, Margret Langen, Jasmin Reimann, Iris Seelig-Beyer, Doris Spiekermann, Angela Steinert und Frank Weber.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Glück auf für die Wermelskirchener Gesamtschule
Glück auf für die Wermelskirchener Gesamtschule
Glück auf für die Wermelskirchener Gesamtschule
Pilot bringt Hilfsgüter an die ukrainische Grenze
Pilot bringt Hilfsgüter an die ukrainische Grenze
Pilot bringt Hilfsgüter an die ukrainische Grenze

Kommentare