Aktiv

Das Turnen hilft bis ins hohe Alter

Seniorensportgruppeim Turnverein Dabringhausen/Wermelskirchen-Dabringhausenlinks:Dietmar Weber - Leitung
+
Seniorensportgruppeim Turnverein Dabringhausen/Wermelskirchen-Dabringhausenlinks:Dietmar Weber - Leitung
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Dabringhauser Seniorensportgruppe trifft sich immer freitags in der Mehrzweckhalle.

Von Susanne Koch

Sie sind Mitte 70 bis 88 Jahre alt und gehen regelmäßig freitags turnen: die Damen der Seniorensportgruppe des Turnvereins Dabringhausen. Ab 15 Uhr treffen sie sich in der Mehrzweckhalle im Dorf. Angeleitet werden sie dort von Dietmar Weber. Er ist der Hahn im Korb.

„Einige der Frauen sind heute nicht da“, sagt Sabine Krüger, die Abteilungsleiterin des Turnvereins. „Einige der Damen sind schon viele Jahre dabei, eine ist erst kürzlich dazu gekommen. Sie hatte bei Sport im Park mitgemacht und Lust bekommen, weiterzumachen. Insgesamt trainieren bei uns drei Seniorengruppen.“

„Wir strecken uns, heben beide Arme nach oben, werden immer größer.“

Dietmar Weber, Trainer

„Und jetzt setzen wir uns hin und heben Arme und Beine wechselseitig“, gibt Dietmar Weber den Ton an. „Nun die Beine zur Seite, rechts, links, rechts, links. Und nun grätschen wir die Beine auseinander, wieder zusammen, auseinander, wieder zusammen.“ Alle zehn Frauen machen mit, die eine schneller, die andere langsamer, halt wie es eben körperlich so geht. Ruth Lalla (86) ist schon zehn Jahre dabei. Neben ihr sitzt Hildegard Millek. Sie ist auch 86 Jahre alt. „Ich finde es toll, mich zu bewegen“, sagt Ruth Lalla. „Und uns ist das Beisammensein wichtig“, sagt Hildegard Millek ergänzend. Zum zweiten Mal turnt Christa Siepmann mit. „Ich habe erst im Alter angefangen, Sport zu treiben“, sagt sie. Ilse Richter ist 88 Jahre alt. Sie betont: „Mir ist die Geselligkeit wichtig und dass ich beweglich bleibe.“ Sie ist die älteste der kleinen Gruppe und ist bekannt, weil sie viele Jahre das Café Richter betrieben hatte. „Ich hatte vorher überhaupt keine Zeit, Sport zu betreiben. Also habe ich erst im Alter damit angefangen.“

So geht es auch der 78-jährigen Brigitte Glitz, die seit drei Jahren im Turnverein trainiert. „Als Ex-Krankenschwester habe ich während meiner Arbeitszeit nie die Zeit gefunden, regelmäßig zu trainieren.“

„So und nun stellen wir einen Fuß auf die Bank. Mit der Kraft des anderen Beins kommen wir nun hoch auf die Bank. Wir stehen“, sagt Dietmar Weber. Und tatsächlich: Alle Frauen stehen mit beiden Beinen auf der Bank, alle haben es geschafft und werden von Dietmar Weber sehr gelobt dafür.

    „Bei uns im Verein trainieren Menschen von 0 bis über 90 Jahre“, sagt Sabine Krüger. „Unser Verein hat 800 weibliche und männliche Mitglieder.“ Wer die Mitgliedschaft im Turnverein erworben hat, der kann an allen Angeboten des Vereins teilnehmen. „So haben wir Menschen, die bei uns Tischtennis spielen, aber auch Fußball“, sagt die ehrenamtliche Abteilungsleiterin. Sie hat bereits als Kind im Turnverein beim Kinderturnen mitgemacht. „Später habe ich dann selber als Übungsleiterin Kindergruppen trainiert“, sagt sie. „Und bereits seit mehr als 20 Jahren bin ich Abteilungsleiterin.“ Die Vorstandsarbeit sei sehr aufwendig geworden. „Die Höferhof-Sportanlage wird jetzt von unserem Verein betrieben“, sagt sie. „Wir wollen noch gerne Outdoor-Sportgeräte aufstellen, um die warme Jahreszeit noch besser zu nutzen.“
    „Und nun stellen wir uns wieder auf den Boden“, sagt Dietmar Weber. „Wir strecken uns, heben beide Arme nach oben, werden immer größer“, sagt Dietmar Weber. „Bitte das Atmen nicht vergessen. Und nun lassen wir die Arme fallen. Wir fangen wieder von vorne an, wir strecken uns und heben beide Arme nach oben.“

Kontakt

Dabringhauser Turnverein: Asterweg 28, 42929 Wermelskirchen; Sprechzeiten: jeden Dienstag von 19 bis 20 Uhr im Vereinsheim Asterweg.

Vorstand: Christoph Leyhausen, Vorstandsvorsitzender, Tel. (0 21 93) 30 26, E-Mail: vorstand@dabringhauser-tv.de

Kassierer: Michael Kissling; Geschäftsführer, Kai Lawitzke, E-Mail: kai.lawitzke@dabringhauser-tv.de

Sportmanager: Lutz Pramor

Standpunkt von Susanne Koch: Angebote für alle

susanne.koch@rga.de

Sport treiben bis ins hohe Alter: Das machen die Damen, die freitags in der Sportgruppe des Dabringhauser Turnvereins mitmachen. Und es macht ihnen offensichtlich Spaß, auch wenn sie die eine oder andere Bewegung doch fordert.

Es ist gut, dass sich die Damen aufgerafft haben, auch im hohen Alter noch Sport zu treiben, um beweglich zu bleiben, aber auch um die Geselligkeit mit den anderen zu genießen. Denn regelmäßiger Sport hält nicht nur fit und beweglich, stärkt das Immunsystem, senkt den Bluthochdruck und stärkt das Herz-, Kreislaufsystem, sondern es hilft auch, dass die grauen Gehirnzellen weiter beweglich bleiben.

Der Dabringhauser Turnverein hat ein breites Angebot für jeden parat, egal ob er als Säugling mit den Eltern in eine Gruppe geht, oder als Best Ager gerne Fußball spielt. Der Verein hat 800 Mitglieder. Die Mitgliedschaft ermöglicht aus der breiten Auswahl, das auszusuchen, was am meisten Spaß macht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Dhünn erhält seinen vorweihnachtlichen Treff zurück
Dhünn erhält seinen vorweihnachtlichen Treff zurück
Dhünn erhält seinen vorweihnachtlichen Treff zurück
Betrunkener Autofahrer gefährdet Straßenverkehr
Betrunkener Autofahrer gefährdet Straßenverkehr
Betrunkener Autofahrer gefährdet Straßenverkehr

Kommentare