Tente

Das Fest zeugt von einer lebendigen Gemeinde

Gemeindefest Tente
+
Frederik Heide (l.) feierte gerne seinen Geburtstag mit dem Gemeindefest.

Zwei Jubiläen, die gefeiert werden wollten.

Wermelskirchen. Bestes Sommerwetter beim Gemeindefest in Tente. Dort feierte die Evangelische Kirchengemeinde gleich zwei Jubiläen: Das Jugend- und Gemeindehaus besteht seit 70 Jahren, die angeschlossene Kindertagesstätte auf dem Areal in Herrlinghausen blickt auf das 50-jährige Bestehen zurück.

Nicht ganz so viele Jahrzehnte „auf dem Buckel“ hat Frederik Heide, der just am Tag des Gemeindefestes seinen 15. Geburtstag feierte und seine persönliche Feier kurzerhand mit dem Gemeindefest verband. „Ich bin eh immer beim Gemeindefest dabei. Ich bin hier aufgewachsen, auch hier zum Kindergarten gegangen. Ich bin sozusagen ein Kind der Gemeinde“, sagte das Geburtstagskind.

Beim Eröffnungsgottesdienst zum Auftakt des Gemeindefestes hatte Frederik Heide noch Klavier gespielt, darüber hinaus engagiert er sich als Mitarbeiter bei der Betreuung der Konfirmanden in dem Tenter Bezirk der Evangelischen Kirche. Schweißtreibend maßen sich das Geburtstagskind und seine Freunde als „Gladiatoren“ auf einer Hüpfburg: Dabei stehen zwei Gegner auf einer „Insel“ und müssen sich mit einem länglichen Kissen davon herabstoßen. „Ich habe meistens gewonnen, aber auch mal verloren“, berichtete Frederik Heide.

Geschätzt 300 Besucher füllten bereits zum Gottesdienst zu Beginn des Gemeindefestes den Saal. Im Laufe des Tages dürften unzählige weitere Besucher hinzugekommen sein, aber, so sagte Beatrix Fischer: „Es ist ein ständiges Kommen und Gehen, ein Zählen war da nicht wirklich möglich.“ Mit Blick auf die Landtagswahlen am gleichen Tag scherzte die Diakonin: „Und die Hochrechnungen machen heute andere.“

Unter das an den Psalm 96 angelehnte Motto „Alles jubelt, alles singt!“ stellten Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski, Kita-Leiterin Manuela Wickesberg, Presbyterium und Helferteam das Fest, das von einem lebendigen Gemeindeleben zeugte. Der Posaunenchor Tente spielte zum Platzkonzert auf, der Kindergarten konnte von Interessierten besichtigt werden und bot in der Turnhalle Geschichtenzeit an, die TuS-Tanzfreaks legten eine „heiße Sohle“ auf das Pflaster des Kirchplatzes, wo Jonas Dubowy am Keyboard Mitsing-Mitmach-Musik aufspielte und sang. Für die Kurzweil der Kinder war ebenso gesorgt, wie für die Erwachsenen. -sng-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
CVJM Hünger veranstaltet Trödel
CVJM Hünger veranstaltet Trödel
CVJM Hünger veranstaltet Trödel

Kommentare