Keine Verbindung

Dabringhausen über Tage ohne Internet

Geld abheben war in Dabringhausen am Donnerstag und Freitag nicht mehr möglich.
+
Geld abheben war in Dabringhausen am Donnerstag und Freitag nicht mehr möglich.

Ein beschädigtes Kabel der Telekom war offenbar der Grund.

Von Anja Carolina Siebel

Für viele Dabringhauser kam das einer kleinen Katatrophe gleich. Am vergangenen Donnerstagnachmittag fiel plötzlich das Telekom-Netz aus. Das bedeutete: Kein Internet, aber auch flächendeckend kein Festnetz-Telefon, kein Fernsehen, eben alles, was über das Netz gespeist wird.

„Das Tückische war, dass es zeitgleich wohl auch bundesweit einen Mobilfunk-Ausfall gab“, berichtet Rainer Jahnke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. Die Filiale des Geldinstituts im Herzen von Dabringhausen war von dem Ausfall besonders hart getroffen: „Alle Systeme sind ausgefallen, wir konnten unseren Kunden nicht einmal mehr Geld auszahlen.“ Für den Notfall hätte die Sparkasse ein so genanntes Backup-System, das über den Mobilfunk bedienbar sei. „Weil die mobilen Daten nun aber auch nicht funktionierten, waren wir in Dabringhausen völlig abgeschnitten.“ Die Mitarbeitenden mussten die Kunden zur Hauptstelle nach Wermelskirchen verweisen.

Betroffen war auch die Hausarztpraxis von Tobias Hopff. „Das ist schon komisch, wenn man als Mediziner nicht erreichbar ist“, sagt er. „Die Patienten, die uns telefonisch erreichen wollten, standen dann später in der Praxis. Die, die infektiös waren, mussten wir in einem Nebenzimmer warten lassen. Passiert ist zum Glück nichts Schlimmes. Auch nicht im Seniorenheim Carpe Diem, wo ich viele Patienten betreue.“

Telekom empfiehlt Anrufbei der Hotline

Die Telekom teilt auf WGA-Nachfrage mit, dass am Donnerstag bei Tiefbauarbeiten im Auftrag einer Fremdfirma offenbar ein Kabel beschädigt worden sei. Die Techniker hätten daraufhin die Fehlerstelle eingemessen und das Kabel ersetzt, die Kabelenden gespleißt und die Netzverbindung wieder hergestellt. Die Arbeiten seien am Freitagabend abgeschlossen worden.

Allgemein werde empfohlen, falls Kunden nach der Behebung der Störung wider Erwarten nicht telefonieren oder im Internet surfen können, die Telefonanlage oder den Router für eine Minute vom Netz zu nehmen und dann erneut zu starten. In den meisten Fällen wähle sich das Gerät dann korrekt ein. Wenn auch das wider Erwarten nicht helfe, sollten die betroffenen Kunden bei der Hotline anrufen, damit die Leitung durchgemessen werde. Den Service erreichen sie an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer Tel. (0800) 330 1000. Sollte die Wartezeit zu hoch sein, könnten die Kunden auch einen Rückrufservice vereinbaren. Dieser würde beim Anruf im Sprachmenü automatisch angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diebe nutzen gekippte Fenster
Diebe nutzen gekippte Fenster
Diebe nutzen gekippte Fenster
„Hasi“ kommt mit ihrer Currywurst
„Hasi“ kommt mit ihrer Currywurst
„Hasi“ kommt mit ihrer Currywurst
Skulpturen im Dorfpark sollen zum Nachdenken anregen
Skulpturen im Dorfpark sollen zum Nachdenken anregen
Skulpturen im Dorfpark sollen zum Nachdenken anregen
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben

Kommentare