Corona: 94 weitere Fälle im Kreis

Kreis bestätigt neue Fälle in Rhein-Berg. Archivfoto: cb
+
Kreis bestätigt neue Fälle in Rhein-Berg. Archivfoto: cb

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 94 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden: 36 in Bergisch Gladbach, elf in Burscheid, vier in Kürten, 14 in Leichlingen, drei in Odenthal, elf in Overath, sieben in Rösrath und acht in Wermelskirchen. 77 weitere Personen gelten als genesen. 846 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1 933 Personen in Quarantäne, das sind 293 weniger als am Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) nun bei 188,2. Im Pilgerheim Weltersbach in Leichlingen sind im Wohnbereich „Haus Tabea“ eine Person aus der Mitarbeiterschaft sowie 16 Personen aus der Bewohnerschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der betroffene Wohnbereich wurde per Allgemeinverfügung bis zum 24. Dezember in Quarantäne gesetzt. Außerdem wurde ein Besucherstopp verfügt, teilt der Kreis mit. Insgesamt gibt es nun 4767 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (1985), Burscheid (360), Kürten (217), Leichlingen (595), Odenthal (178), Overath (513), Rösrath (403) und Wermelskirchen (516).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Festausschuss präsentiert Zugbegleiterin
Festausschuss präsentiert Zugbegleiterin
Festausschuss präsentiert Zugbegleiterin
Gesprächskreis will am Mittwoch klönen
Gesprächskreis will am Mittwoch klönen
Songtalent 2015: Wermelskirchenerin schafft es ins Vorfinale
Songtalent 2015: Wermelskirchenerin schafft es ins Vorfinale
Songtalent 2015: Wermelskirchenerin schafft es ins Vorfinale
Ehepaar kämpft in Ahrweiler gegen die Flut
Ehepaar kämpft in Ahrweiler gegen die Flut
Ehepaar kämpft in Ahrweiler gegen die Flut

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare