Corona: 35 weitere Fälle im Kreis

Die 7-Tages-Inzidenz lag am Montag bei 122,5. Archivfoto: cb
+
Die 7-Tages-Inzidenz lag am Montag bei 122,5. Archivfoto: cb

-acs- Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind am Montag 35 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden: 14 in Bergisch Gladbach, drei in Burscheid, zwei in Kürten, elf in Leichlingen, einer in Odenthal, einer in Overath und drei in Wermelskirchen. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises am Montag mit. Es gelten 94 weitere Personen als genesen. 476 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1333 Personen in Quarantäne, das sind 23 mehr als am Vortag, beziehungsweise am vorigen Wochenende. Über die Zahl der stationären Patienten konnte das Kreisgesundheitsamt am Montag keine Angabe machen. Die 7-Tage-Inzidenz im Rheinisch-Bergischen Kreis liegt laut Kreisverwaltung bei 122,5. Aktuell gelten 476 Personen als positiv getestet. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (172), Burscheid (43), Kürten (20), Leichlingen (95), Odenthal (8), Overath (63), Rösrath (26) und Wermelskirchen (49). 1333 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (387), Burscheid (153), Kürten (45), Leichlingen (274), Odenthal (41), Overath (109), Rösrath (109) und Wermelskirchen (215).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Vereine vermissen Planungssicherheit
Vereine vermissen Planungssicherheit
Vereine vermissen Planungssicherheit
Das Dabringhauser Freibad sah damals noch anders aus
Das Dabringhauser Freibad sah damals noch anders aus
Das Dabringhauser Freibad sah damals noch anders aus
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Kenkhausen: Nachbarn leben in Sorge
Kenkhausen: Nachbarn leben in Sorge
Kenkhausen: Nachbarn leben in Sorge

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare