Corona: Omikron breitet sich weiter aus

Mit Schnelltest werden viele Infektionen ermittelt. Foto: RK
+
Mit Schnelltest werden viele Infektionen ermittelt.

-acs- Am Montag meldet der Rheinisch-Bergische Kreis die Corona-Fallzahlen vom vergangenen Freitag und Samstag. Am heutigen Dienstag erfolgt dann die Meldung der Fallzahlen bis einschließlich des Montags. 537 Fälle wurden dem Amt an diesen Tagen neu gemeldet. Insgesamt seien 2953 Menschen aktuell positiv auf das Coronavirus getestet; 1029 Nachweise der Omikron-Variante wurden laut Mitteilung des Kreises bisher an die Labore übermittelt.

Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den verschiedenen Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht im Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle. Von den 537 neuen Corona-Fällen stammen 72 aus Wermelskirchen und 39 aus Burscheid. Zudem gab es 242 in Bergisch Gladbach, 34 in Kürten, 57 in Leichlingen, 19 in Odenthal, 44 in Overath, und 30 in Rösrath. Über die Anzahl der stationären Patienten kann heute keine Angabe gemacht werden. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 546,8.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Alte Führerscheine: Behörde gibt Tipps für den Umtausch
Alte Führerscheine: Behörde gibt Tipps für den Umtausch
Alte Führerscheine: Behörde gibt Tipps für den Umtausch
Wenn das Vollzeithobby zum Beruf wird
Wenn das Vollzeithobby zum Beruf wird
Wenn das Vollzeithobby zum Beruf wird
Stefan Leßenich sorgt sich ums Krankenhaus
Stefan Leßenich sorgt sich ums Krankenhaus
Stefan Leßenich sorgt sich ums Krankenhaus

Kommentare