Corona: Inzidenz steigt leicht auf 28,2

Am Dienstag kamen 1163 Menschen in ein Schnelltestzentrum im Kreisgebiet. Dabei gab es zwei positive Ergebnisse. Foto:Christian Beier
+
Am Dienstag kamen 1163 Menschen in ein Schnelltestzentrum im Kreisgebiet. Dabei gab es zwei positive Ergebnisse.

Leiterin des Gesundheitsamtes befürchtet höhere Zahlen durch Urlaubsrückkehrer

-ms/gf- Die Inzidenzwerte im Rheinisch-Bergischen Kreis sind aktuell niedrig, steigen aber leicht an. Dr. Sabine Kieth, Leiterin des Gesundheitsamtes für den Kreis, sieht das als „vorläufig gutes Zeichen“. Zum einen seien mittlerweile die Effekte der Reiserückkehrenden vom Ende der Sommerferien – und damit auch die Zahl eingeschleppter Infektionen verschwunden, so Kieth. „Zum anderen war nach den Sommerferien die Zahl der positiv Getesteten zum Beispiel bei Schülern auch aufgrund der flächendeckenden Tests zunächst stark angestiegen.“ Und: Es werde laufend weiter geimpft.

Dass die Zahlen dauerhaft zurückgehen, sei aber nicht zu erwarten. „Das Leben wird sich mit sinkenden Außentemperaturen in Innenräume verlagern, Kontakte werden enger werden und damit die Übertragungen und die Infektionszahlen steigen. Zudem müssen wir uns auf neue Eintragungen durch Urlaubsrückkehrende nach den Herbstferien einstellen“, befürchtet Kieth.

Gestern sind im Rheinisch-Bergischen Kreis 14 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: acht in Bergisch Gladbach, keiner in Burscheid, einer in Kürten, einer in Leichlingen, keiner in Odenthal, keiner in Overath, zwei in Rösrath und zwei in Wermelskirchen.

14 weitere Personen gelten als genesen. 172 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 234 Personen in Quarantäne. Fünf Personen, die an Covid-19 erkrankt ist, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon eine in intensivmedizinischer Betreuung und diese auch an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle Sieben-Tage-Inzidenz lag laut Robert Koch-Institut (RKI) gestern bei 28,2.

Insgesamt gibt es nun 13 063 bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach 5243, Burscheid 987, Kürten 657, Leichlingen 1419, Odenthal 475, Overath 1466, Rösrath 1227 und Wermelskirchen 1589.

172 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt: Bergisch Gladbach 80, Burscheid 20, Kürten acht, Leichlingen 17, Odenthal fünf, Overath 14, Rösrath 17 und Wermelskirchen elf. 234 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. Bergisch Gladbach 119, Burscheid 22, Kürten 12, Leichlingen 19, Odenthal 5, Overath 19, Rösrath 25 und Wermelskirchen 13.

Die Hotline des Gesundheitsamtes ist von Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag 8 bis 15 Uhr sowie Samstag 10 bis 14 Uhr unter Tel. (0 22 02) 13 14 15 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sturmböen sorgen für kleinere Feuerwehreinsätze
Sturmböen sorgen für kleinere Feuerwehreinsätze
Sturmböen sorgen für kleinere Feuerwehreinsätze
Bäckereien klagen über Personalmangel
Bäckereien klagen über Personalmangel
Bäckereien klagen über Personalmangel
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
18-Jähriger randaliert auf Spielplatz
18-Jähriger randaliert auf Spielplatz

Kommentare