Corona: Inzidenz liegt jetzt bei 269,9

-acs- Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind am Dienstag insgesamt 120 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: 44 in Bergisch Gladbach, fünf in Burscheid, neun in Kürten, acht in Leichlingen, neun in Odenthal, 17 in Overath, 19 in Rösrath und neun in Wermelskirchen. 33 weitere Personen gelten laut Gesundheitsamt als genesen.

1760 Personen sind aktuell positiv auf das Coronavirus getestet. Es befinden sich 2124 Personen in Quarantäne, das sind 81 Personen mehr als bei der letzten Meldung. 38 Personen, die an Covid-19 erkrankt ist, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon neun in intensivmedizinischer Betreuung und sieben an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut nun bei 296,9. In den Schnellteststellen wurden gestern 8197 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 66 Testergebnisse positiv waren. Eine Übersicht mit den Schnelltestzentren im Kreisgebiet es hier:

https://bit.ly/3t6ZW3v

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Alkoholisierte Fahrerin flüchtet, um sich um ihre Haustiere zu kümmern
Unfall: Alkoholisierte Fahrerin flüchtet, um sich um ihre Haustiere zu kümmern
Unfall: Alkoholisierte Fahrerin flüchtet, um sich um ihre Haustiere zu kümmern
Fotoarchiv hält die Entwicklung fest
Fotoarchiv hält die Entwicklung fest
Fotoarchiv hält die Entwicklung fest
Reinigungskräfte machen guten Job
Reinigungskräfte machen guten Job
Reinigungskräfte machen guten Job
CDU unterstützt Nominierung von Friedrich Merz
CDU unterstützt Nominierung von Friedrich Merz
CDU unterstützt Nominierung von Friedrich Merz

Kommentare