Corona: Inzidenz jetzt bei 19,8

Am Montag veröffentlichte das Kreisgesundheitsamt die Corona-Fallzahlen vom vergangenen Freitag. Heute erfolgt dann die Meldung der bis einschließlich Montag und gegebenenfalls vom Wochenende nachträglich eingegangen Fallzahlen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind am Freitag 16 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen:

drei in Bergisch Gladbach, sechs in Burscheid, einer in Kürten, einer in Odenthal, drei in Rösrath und zwei in Wermelskirchen. Die tagesaktuelle Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 19,8. Für Freitag, Samstag und Sonntag liegen dem Kreis insgesamt 12 907 Bürgertests vor, davon waren 38 positiv. Die positiven Testergebnisse sollen grundsätzlich mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft werden. Eine Übersicht mit den öffentlichen Schnelltestzentren im Kreisgebiet gibt es hier: https://arcg.is/1qHHDG

Im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein bis Freitag insgesamt 346 263 Impfungen durchgeführt, dabei handelt es sich um 189 052 Erstimpfungen und um 157 211 Zweitimpfungen. Die Zahl der Erstimpfungen entspricht 66,7 Prozent. Die Zahl der Zweitimpfungen beträgt 55,5 Prozent der Bevölkerung. Diese Zahlen werden laut Gesundheitsamt unter Vorbehalt kommuniziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schulbus kommt ständig zu spät
Schulbus kommt ständig zu spät
Kommentar: Es ist eine Farce
Kommentar: Es ist eine Farce
Kommentar: Es ist eine Farce
Unfall in Wermelskirchen: Zwei Personen werden schwer verletzt
Unfall in Wermelskirchen: Zwei Personen werden schwer verletzt
Unfall in Wermelskirchen: Zwei Personen werden schwer verletzt
Gastronomen grübeln über 2G-Regel
Gastronomen grübeln über 2G-Regel
Gastronomen grübeln über 2G-Regel

Kommentare