Corona: Impfungen mit Novavax möglich

-acs- Ab Freitag, 4. März, können sich bestimmte Personengruppen im Rheinisch-Bergischen Kreis in der Impfstelle Wermelskirchen (Rathaus) mit dem Proteinimpfstoff Nuvaxovid der Firma Novavax impfen lassen. Nuvaxovid wird vor allem ungeimpftem Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen angeboten. Drei Viertel der Nuvaxovid-Impfdosen sind daher derzeit für Menschen vorgesehen, die in einer Einrichtung mit Impfpflicht arbeiten.

Weitere 20 Prozent sind für Personen reserviert, denen eine Unverträglichkeit gegen die vorhandenen mRNA-Impfstoffe ärztlich attestiert wurde. Fünf Prozent der Dosen sind für die Allgemeinbevölkerung vorgesehen. Impftermine können unter

www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx

gebucht werden. Das Kreisgesundheitsamt meldet zudem die Corona-Fallzahlen vom vergangenen Wochenende. Im Kreis sind 1070 weitere Corona-Fälle erfasst worden, davon 145 in Wermelskirchen und 82 in Burscheid. Zudem gab es 377 in Bergisch Gladbach, 64 in Kürten, 108 in Leichlingen, 44 in Odenthal, 123 in Overath und 127 in Rösrath. 67 Personen befinden sich laut Mitteilung in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon sechs in intensivmedizinischer Betreuung und zwei an einem Beatmungsplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare