Corona: Drei Kitas sind in Notbetreuung

-kc- Trotz intensiver Hygienemaßnahmen, Impfungen und Testungen rollt die Coronawelle durch die Kitas und macht dabei weder vor den kleinen Kindern, noch vor den Erzieherinnen und Erziehern halt. Deshalb kann in den Kindertagesstätten Jahnstraße, am Ecker sowie im Bussardweg in Dabringhausen bis einschließlich Freitag, 28. Januar, lediglich eine Notbetreuung in der jeweiligen Kita angeboten werden.

Ob eine Öffnung ab Montag, 1. Februar, wieder möglich ist, hängt von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. „Wir können nur um Verständnis dafür bitten, dass eine Betreuung der Kinder mit erkranktem oder isoliertem Personal derzeit nicht stattfinden kann“, sagt Jugendamtsleiterin Barbara Frank, die bereits alle betroffenen Eltern informiert hat. Außerdem hat sie die Eltern darauf hingewiesen, dass die Notbetreuung in den drei Kindertagesstätten ab sofort nur für die Familien eingerichtet wird, die vor allem beruflich zwingend auf eine Betreuung der Kinder angewiesen sind. „Alle anderen Familien, die eine eigene Betreuung gewährleisten können, bitte ich um Verständnis für diese schwierige Situation.“ Letztere habe sich durch die hohen Corona-Infektionszahlen weiter verschärft.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare