Corona: 170 weitere Fälle im Kreis

Mit Schnelltests werden viele Infektionen erkannt. Foto: RK
+
Mit Schnelltests werden viele Infektionen erkannt.

-acs- Im Kreis sind 170 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. 72 in Bergisch Gladbach, 21 in Burscheid, neun in Kürten, 24 in Leichlingen, fünf in Odenthal, elf in Overath, 13 in Rösrath und 15 in Wermelskirchen. 30 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet, davon neun in intensivmedizinischer Betreuung und sechs an einem Beatmungsplatz.

Die tagesaktuelle Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) nun bei 236,9. Am 26. November hat das Robert-Koch-Institut die Omikron-Variante des Corona-Virus als besorgniserregend eingestuft. Seit diesem Stichtag gibt es 211 Nachweise der Omikron-Variante im Kreis. Das Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass nicht jeder Corona-Fall von den Laboren auf die Omikron-Variante hin untersucht wird. Insofern besteht aktuell im Rheinisch-Bergischen Kreis wie auch bundes- und landesweit keine vollständige Erfassung aller Fälle.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“

Kommentare