Corona: 17 weitere Fälle im Kreis

Viele Infektionen werden per Schnelltest erkannt. Foto: ric
+
Viele Infektionen werden per Schnelltest erkannt.

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 17 weitere bestätigte Corona-Fälle bekanntgeworden: neun in Bergisch Gladbach, keiner in Burscheid, einer in Kürten, keiner in Leichlingen, einer in Odenthal, zwei in Overath, drei in Rösrath und einer in Wermelskirchen. 34 weitere Personen gelten als genesen. 356 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 546 Personen in Quarantäne, das sind 46 weniger als bei der letzten Meldung.

Zehn Personen, die an Covid-19 erkrankt ist, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon einer in intensivmedizinischer Betreuung und keiner an einem Beatmungsplatz. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag laut Robert Koch-Institut (RKI) gestern bei 44,1.

Von der Testaktion im Schüler-Wohnheim an der Bergisch Gladbacher Moschee Yeni Camii liegen die meisten Testergebnisse nun vor. Von 23 Schülerinnen sind 15 Personen positiv getestet worden. Alle vorliegenden Testergebnisse der Betreuenden sind bislang negativ. In der kommenden Woche wird vor Ort eine Impfaktion angeboten. Nach Ermittlung des Gesundheitsamtes verteilen sich die im Internat lebenden positiv getesteten Schülerinnen auf drei Klassen im Berufskolleg Bergisch Gladbach Heidkamp. Derzeit werden in den Klassen jeden zweiten Tag Schnelltestungen durchgeführt. Eine Testaktion für die übrigen Schüler der betroffenen Klassen des Berufskollegs ist in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Zehn Fragen an Ilhan Bielefeld
Zehn Fragen an Ilhan Bielefeld
Zehn Fragen an Ilhan Bielefeld

Kommentare