Corona: 150 weitere Fälle im Kreis

-ms- „Aufgrund der Allgemeinverfügung gilt die Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr“, teilt der Kreis mit. Körperliche Bewegung alleine sei bis 24 Uhr erlaubt. Da die Sieben-Tage-Inzidenz unter 165 liege, werden ab heute die Schulen im Wechselunterricht, also in Präsenz in geteilten Gruppen, stattfinden. Für die Kitas bleibe es beim eingeschränkten Regelbetrieb.

Geschäfte dürften ab heute mit dem Modell „Click and Meet“ öffnen. Kunden müssten ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorweisen. Im Freien seien Individualsport mit max. zwei Personen oder eigenem Haushalt erlaubt. Kontaktloser Gruppensport für fünf Kinder unter 14 Jahren sei möglich. Im Rheinisch-Bergischen Kreis seien am Samstag und Sonntag 150 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden: 72 in Bergisch Gladbach, 3 in Burscheid, 7 in Kürten, 13 in Leichlingen, 9 in Odenthal, 22 in Overath, 12 in Rösrath und 12 in Wermelskirchen. „Es gelten 8651 Personen als genesen. 1080 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1708 Personen in Quarantäne.“ Die Sieben-Tage-Inzidenz liege laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) nun bei 143. Für den Rheinsch-Bergischen Kreis ergebe sich jetzt eine Impfquote von 22,2 Prozent. Insgesamt gebe es nun 9817 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Festausschuss präsentiert Zugbegleiterin
Festausschuss präsentiert Zugbegleiterin
Festausschuss präsentiert Zugbegleiterin
Gesprächskreis will am Mittwoch klönen
Gesprächskreis will am Mittwoch klönen
Songtalent 2015: Wermelskirchenerin schafft es ins Vorfinale
Songtalent 2015: Wermelskirchenerin schafft es ins Vorfinale
Songtalent 2015: Wermelskirchenerin schafft es ins Vorfinale
Ehepaar kämpft in Ahrweiler gegen die Flut
Ehepaar kämpft in Ahrweiler gegen die Flut
Ehepaar kämpft in Ahrweiler gegen die Flut

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare