Corona: 14 weitere Fälle im Kreis

Im Kreis sind am Dienstag 14 weitere bestätigte Corona-Fälle bekanntgeworden: zehn in Bergisch Gladbach, einer in Overath, zwei in Rösrath und einer in Wermelskirchen. Es gelten 17 weitere Personen als genesen. 452 Personen sind aktuell positiv auf das Coronavirus getestet. Es befinden sich 945 Personen in Quarantäne, das sind 37 mehr als am Vortag.

Über die Zahl der stationären Patienten konnte das Kreisgesundheitsamt am Dienstag keine Angabe machen. Die 7-Tage-Inzidenz lag laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) für den Rheinisch-Bergischen Kreis nun bei 73,8. Die seit dem 1. Februar regelmäßig durchgeführten Nachtestungen aller positiven Corona-PCR-Testergebnisse im Rheinisch-Bergischen Kreis mittels eines Target-PCR-Tests auf das Vorliegen von Hinweisen auf Virus-Varianten hat ergeben, dass die Häufigkeit von Mutationen in der 9. Kalenderwoche nun bei rund 70 Prozent liegt. Dies entspreche dem Bundesdurchschnitt. Die Auswertungen werden weiter fortgesetzt. In Kürten und Wermelskirchen ist bisher jeweils ein Fall zu wenig gezählt worden. In Bergisch Gladbach wurden bisher vier Fälle zu viel gezählt. Damit gab es in Wermelskirchen nun seit März 2020 insgesamt 958 bestätigte Corona-Fälle, in Kürten 371 und in Bergisch Gladbach 3066.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Steinco: Bereiche sollen verkleinert werden
Steinco: Bereiche sollen verkleinert werden
Steinco: Bereiche sollen verkleinert werden
Freibad: Saisonkarten fast ausverkauft
Freibad: Saisonkarten fast ausverkauft
Freibad: Saisonkarten fast ausverkauft
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare