CDU und Grüne wollen inklusiven Spielplatz

-acs- Den Antrag auf einen sogenannten inklusiven Spielplatz, also einer Spielfläche, auf der behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam spielen können, stellen die Fraktionen CDU und Grüne. Vorstellen wollen die Ortspolitiker ihre Idee im Jugendhilfeausschuss am kommenden Donnerstag, 25. Februar. Demnach solle die Verwaltung prüfen, wo sich mögliche Standorte befinden, an denen ein schon vorhandener Spielplatz umgebaut oder ein neuer konstruiert werden könnte.

In Wermelskirchen sei derzeit kein Spielplatz inklusiv. Im Gegenteil müssten Nutzer oftmals Absperrungen überwinden. Großeltern mit Rollator schafften es meist nicht auf die Fläche und Kinder mit Behinderung scheiterten an den Schaukeln, schreiben die Fraktionsvorsitzenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Jugendfreizeitpark: Weiterhin ist kein Nutzungskonzept in Sicht
Jugendfreizeitpark: Weiterhin ist kein Nutzungskonzept in Sicht
Jugendfreizeitpark: Weiterhin ist kein Nutzungskonzept in Sicht
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Frohntaler Brücke im Eifgen ist zerstört
Frohntaler Brücke im Eifgen ist zerstört

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare