Biomüll am besten einpacken

Abfallberatung

-acs- Die Verwaltung weist noch einmal auf die korrekte Handhabung bei Entsorgung von Biomüll hin. Denn besonders bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kann es dazu kommen, dass die Entleerung der Biotonne problematisch wird. Bioabfälle sollen deshalb in Zeitungspapier eingewickelt werden. So kann ein eventuelles Festfrieren verhindert werden. Sollte der Inhalt der Tonne bereits festgefroren sein, ist es sinnvoll, diesen zu lösen. Ansonsten ist es dem Entsorgungsunternehmen auch bei mehrmaligem Ansetzen der Tonne auf den Aufnahmekamm und dem Rütteln der Tonne nicht möglich, den Inhalt zu entleeren. Zum Lockern des Abfalls kann ein Besenstiel oder Ähnliches eingesetzt werden. Eine nochmalige beziehungsweise zusätzliche Anfahrt für die Entleerung der Biotonne kann nicht erfolgen. Die Abfallberatung ist erreichbar unter Tel. (0 21 96) 710-224 oder per E-Mail:

abfall@wermelskirchen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Tierheim erwirtschaftet 300.000 Euro
Tierheim erwirtschaftet 300.000 Euro
Tierheim erwirtschaftet 300.000 Euro

Kommentare