Betrunkener fährt gegen Hauswand

-ms- Einen Einsatz in der Straße „In der Dhünn“ erhielten Beamte der Polizeiwache Burscheid am Freitag gegen 22 Uhr. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 53-jähriger Wipperfürther mit seinem Pkw beim Einparken gegen eine Hauswand gefahren war. Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte ein lautes Krachen und verständigte daraufhin die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer den Unfall zwar bemerkt, jedoch nicht selbst bei der Polizei gemeldet.

Gegenüber den Beamten gab er die Unfallverursachung zu und äußerte, dass er nur an seiner Mietwohnung einparken und Sachen ins Auto einladen wollte. Auffällig war bei der Unfallaufnahme nicht nur die verwaschene Sprache, sondern auch der deutliche Atemalkoholgeruch. Der durchgeführte Atemalkoholvortest ergab 1,9 Promille. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung. Ihm wurden Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gastronomen grübeln über 2G-Regel
Gastronomen grübeln über 2G-Regel
Gastronomen grübeln über 2G-Regel
Schulbus kommt ständig zu spät
Schulbus kommt ständig zu spät
Politiker fiebern dem Wahlausgang entgegen
Politiker fiebern dem Wahlausgang entgegen
Politiker fiebern dem Wahlausgang entgegen
Entwicklung auf den Märkten „dramatisch“
Entwicklung auf den Märkten „dramatisch“
Entwicklung auf den Märkten „dramatisch“

Kommentare