Betriebe werden zurzeit überprüft

Abstand halten sollte zurzeit noch gelten. Foto: Christian Beier
+
Abstand halten sollte zurzeit noch gelten.

-acs- Die Arbeitsschutzdezernate der Bezirksregierung Köln überprüfen zurzeit in Gewerbebetrieben, im Einzelhandel und auf Baustellen die Einhaltung des Arbeits- und Infektionsschutzes. Das teilt die Bezirksregierung mit. 50 Mitarbeiter hätten dazu schon rund 1 500 Betriebe überprüft und „dabei ebenso viele Mängel festgestellt“. Die häufigsten Verstöße seien ungeeignete Handdesinfektionsmittel, mangelhafte Reinigung der Sanitäranlagen, Nutzung von Pausenräumen durch zu viele Personen sowie eine unvollständige Gefährdungsbeurteilung.

Die Bezirksregierung weist noch einmal auf die zunächst bis zum 15. März 2021 befristete Corona-Arbeitsschutzverordnung hin, wonach Arbeitgeber unter anderem dazu verpflichtet sind, Homeoffice anzubieten, aber auch, dass in Räumen, die von mehreren Personen genutzt werden, pro Person 10 Quadratmeter zur Verfügung stehen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SSV Dhünn kickt fürs benachbarte Freibad
SSV Dhünn kickt fürs benachbarte Freibad
SSV Dhünn kickt fürs benachbarte Freibad
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Flug-Gewinner genießen jede Steilkurve
Flug-Gewinner genießen jede Steilkurve
Flug-Gewinner genießen jede Steilkurve
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare