Bergisches Land wird Öko-Modellregion

Mehr Bio-Produkte aus der Region, insbesondere Milch und Rindfleisch, kurze, schonende Transporte von Schlachttieren und Gemüse aus ökologischem Anbau – das sind die wichtigsten Ziele der neuen Ökomodellregion „Bergisches RheinLand“. Dafür hat der Rheinisch-Bergische Kreis nun eine Förderzusage des Landes Nordrhein-Westfalen für drei Jahre erhalten – bis zu 720 000 Euro.

Zur Öko-Modellregion „Bergisches RheinLand“ gehören neben dem Rheinisch-Bergischen Kreis auch der Oberbergische Kreis und der östliche Rhein-Sieg-Kreis. Landwirtschaftliche Betriebe sollen dabei genauso wie Verbraucherinnen und Verbraucher dafür gewonnen werden, sich aktiv für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Tierwohl einzusetzen. Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser überreichte im Düsseldorfer Umweltministerium die Auszeichnungsurkunden mit der Förderzusage und einem jährlichen Zuschuss von jeweils bis zu 80 000 Euro an Vertreter der ersten drei Öko-Modellregionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

41 Miniköche besuchen den Dehoga-Tag in Berlin
41 Miniköche besuchen den Dehoga-Tag in Berlin
LVR regiert auf Artikel über Behinderte
LVR regiert auf Artikel über Behinderte
LVR regiert auf Artikel über Behinderte
Im Wald gräbt ja auch keiner um
Im Wald gräbt ja auch keiner um
Im Wald gräbt ja auch keiner um
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis

Kommentare