Wermelskirchen

Feuerwehr am Tierheim

Sturm sorgt für Einsatz. Einige Tiere müssen in Sicherheit gebracht werden.

Wermelskirchen. Weil durch Sturmböen ein Baum umgestürzt war und einen anderen drohte mitzureißen, sperrte die Feuerwehr am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr das Gelände rund um das Tierheim am Aschenberg ab.

Auch einige Tiere mussten aus Sicherheitsgründen in einen anderen Gebäudetrakt gebracht werden. „Wir sind mit der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr vor Ort, um Personen und Tiere zu schützen“, sagte Einsatzleiter Ingo Müller.

Für die Beseitigung des Baumes sei allerdings später der Betreiber des Tierheims zuständig. Mit Hilfe der Feuerwehr beauftragte der gegen Mittag einen Baumfäller, der die Gefahrenbäume beseitigte.
Brand eines Dachstuhls: Bewohner können sich retten

Auch in Solingen sorgte der starke Wind für Feuerwehreinsätze.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Bäckereien klagen über Personalmangel
Bäckereien klagen über Personalmangel
Bäckereien klagen über Personalmangel
Personalnot: Kita-Mutter lindert die größten Probleme
Personalnot: Kita-Mutter lindert die größten Probleme
Personalnot: Kita-Mutter lindert die größten Probleme
Sechs Granaten per Sprengung beseitigt
Sechs Granaten per Sprengung beseitigt
Sechs Granaten per Sprengung beseitigt

Kommentare