Neueröffnung

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“

Laura Stark und Lisa Schulte erfüllen sich mit der Eröffnung des Cafés an der Thomas-Mann-Straße einen Jugendtraum.
+
Laura Stark und Lisa Schulte erfüllen sich mit der Eröffnung des Cafés an der Thomas-Mann-Straße einen Jugendtraum.

Laura Stark und Lisa Schulte bieten vegetarische und vegane Speisen an.

Von Heike Magnitz

Wermelskirchen. Es fühle sich „total richtig an“, genau jetzt ihr eigenes Cafe zu eröffnen, sagen Laura Stark und Lisa Schulte. Sie stehen in den Räumen des ehemaligen Cafe Tilley. Hier werden sie am Sonntag, 2. Oktober ihre Cafe- und Weinbar eröffnen.

Laura und Lisa, beide Anfang 30, erfüllen sich damit einen Traum, den sie schon seit der siebten Klasse hegen: „Damals haben wir im Unterricht Skizzen von unserer Bar gemalt, sie sollte Ananas-Bar heißen und auf Hawaii stehen,“ erzählen sie mit Lachen.

Daraus geworden ist jetzt „Das süße Leben“ in Wermelskirchen. Denn direkt nach der Schule in die Gastronomie einzusteigen, das haben sie sich nicht getraut: „Unsere Eltern wollten, dass wir erst mit beiden Beinen sicher im Leben stehen.“ Laura hat Landschaftsarchitektur studiert und zuletzt Sportplätze und Parkanlagen für die Stadt Köln geplant, Lisa hat eine kaufmännische Ausbildung gemacht und war Teamleiterin in einem Remscheider Reisebüro: „Aber wir haben während unserer Ausbildung und des Studiums gekellnert, und wir haben kontinuierlich Geld zurückgelegt, falls der Traum von einer eigenen Bar oder einem eigenen Café doch mal in greifbare Nähe kommen würde.“

Das kam er in dem Moment, als Laura über Social Media sah, dass das Cafe Tilley zum Verkauf steht: „Unsere Eltern haben natürlich erst mal die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als wir unsere Idee ausplauderten. Wie wir uns ausgerechnet jetzt mit einem Café selbstständig machen könnten, fanden sie. Aber wir glauben, dass genau jetzt die richtige Zeit ist, den krisengeplagten Menschen ein Angebot zu machen.“

Das Café soll ein Ort derBegegnung sein

Das „Süße Leben“ soll ein Ort der Begegnung sein: „Wir wollen Art-Nights und Mädchenabende anbieten, vielleicht auch einen Mutter-Kind-Treff, natürlich gibt es auch Weinproben. Mal sehen, was alles passiert,“ drückt Laura ihre Vorfreude aus.

Am 1. Oktober wird es dann Ernst: In den letzten Tagen gab es zwar schon Testläufe in der Küche, am Tresen und im Café: Laura will selber kochen und backen hat die aktuelle Speisekarte durchgekocht und von den Freunden und ihrer Familie durchprobieren lassen. „Und dann werden wir endlich wissen, wie es sich anfühlt, wenn wir in echt auch für fremde Gäste kochen und sie bedienen.“

Das Angebot ist vegetarisch und vegan, es gibt Snacks mit und ohne Fleisch. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch und Donnerstag von 9 Uhr bis 17 Uhr, Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 22 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Dabringhauser erlaufen sich gute Plätze in Burscheid
Dabringhauser erlaufen sich gute Plätze in Burscheid
Dabringhauser erlaufen sich gute Plätze in Burscheid
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt

Kommentare