Augenmaß und Durchblick

Pfarrerin Kristiane Voll fordert, die aktuellen Medien mit Augenmaß zu nutzen. Archivfoto: Peter Klohs
+
Pfarrerin Kristiane Voll fordert, die aktuellen Medien mit Augenmaß zu nutzen. Archivfoto: Peter Klohs

Von Pfarrerin Kristiane Voll, Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen

Mein Kleiderschrank ist nicht übervoll. Ein paar Pullover und Hosen, Blusen und T-Shirts: Das soll reichen. An einer Stelle lege ich allerdings auf etwas „mehr“ wert: Ich habe zwei Brillen. Da brauche ich ein bisschen Abwechselung.

Überrascht bin ich, als ich diese Woche das Bild „Der Brillenapostel“ sehe: ein Ausschnitt aus dem Passionsaltar des Conrad von Soest, entstanden 1403. „Wow!“, denke ich: „So alt ist die Brille schon!“ Der Brillenapostel liest in einem Buch . . . gewiss die Bibel, denn um ihn herum stehen und sitzen viele, die gerade Pfingsten erleben: Gottes Geist erfüllt die Menschen neu; er bringt sie zusammen und initiiert, dass sie in einer versöhnten Vielfalt leben können.

Um das, was gerade mit ihnen geschieht, verstehen zu können, reden die Menschen miteinander und forschen in der Bibel, um Zusammenhänge zu erkennen und gemeinsam Wege für die Zukunft zu finden. Ich kenne keine Darstellung von Martin Luther mit Brille. Vielleicht hatte er das Glück, ohne eine solche Sehhilfe auskommen zu können. Aber auf eine „Sehhilfe“ hat er nie verzichtet: Um Durchblick zu bekommen und zu bewahren, hat er wie der Brillenapostel in der Bibel gelesen; dabei wurde ihm früh klar: „Die Möglichkeit, selber in der Bibel zu lesen, soll nicht länger verstellt werden: Ich übersetze sie ins Deutsche!“

Um Gottes zu den Menschen zu bringen, hat er das damals neueste Medium genutzt: den Buchdruck. Im Angesicht der Pandemie denke ich: Wir stehen heute vor einer ähnlichen Herausforderung. Um von Gott und unserer Hoffnung auf Leben überzeugend zu erzählen und Glaube lebendig zu halten, brauchen wir wie Luther Mut und Augenmaß, die heute aktuellen Medien zu nutzen. Das mag uns ein Reformationstag 2021 noch einmal mehr ins Stammbuch schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
Heinz Voetmann feiert heute 90. Geburtstag
Heinz Voetmann feiert heute 90. Geburtstag
Heinz Voetmann feiert heute 90. Geburtstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare