Arbeitslosigkeit steigt erwartungsgemäß an

Gründe sind die Pandemie und die saisonale Entwicklung

Die Arbeitslosenzahlen im Rheinisch-Bergischen Kreis sind im Januar angestiegen und liegen nun wieder über dem Niveau vom September des vergangenen Jahres. „Der Abbau der Arbeitslosigkeit in den vergangenen Monaten hat sich erwartungsgemäß nicht fortgesetzt. Grund dafür sind die aktuelle Pandemie-Lage und die auch sonst übliche saisonale Entwicklung“, sagt Nicole Jordy, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach.

In Wermelskirchen sind derzeit 1130 Personen arbeitslos gemeldet – 63 mehr als noch im Dezember 2020. In Burscheid gibt es 728 Arbeitslose – 42 mehr als im Dezember.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach meldeten sich im Januar insgesamt 4485 Personen arbeitslos; das sind 1033 oder 29,9 Prozent mehr als im Vormonat. 2214 davon meldeten sich nach dem Verlust ihres Arbeitsplatzes auf dem 1. Arbeitsmarkt. Dies ist bei den Zugängen aus Erwerbstätigkeit ein Plus von 778 Personen oder 54,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat und ein Plus von vier Personen oder 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Abgemeldet aus der Arbeitslosigkeit haben sich im Januar 3236 Personen. Dies sind 521 oder 13,9 Prozent weniger als im Vormonat. 1091 davon konnten in eine Erwerbstätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt einmünden; das sind 242 Personen oder 18,2 Prozent weniger als im Vormonat und acht oder 0,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenzahl insgesamt betrug 26 637 Personen. Dies sind 1222 oder 4,8 Prozent mehr als im Vormonat und 3632 oder 15,8 Prozentmehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote beträgt 6,8 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 7,7 Prozent.

„Die nach wie vor hohen Infektionszahlen und die damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen lassen derzeit leider keine belastbare Aussage zur weiteren Entwicklung zu“, bilanziert Nicole Jordy.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Berufskolleg: Das Richtfest steht bevor
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare