Grundbesitzabgaben

Grundsteuer, Müllabfuhr und Abwasser: Am 15. Februar sind Abgaben fällig

Stadt verschickt 16 000 Bescheide.

Wermelskirchen. Die Stadt Wermelskirchen verschickt in diesen Tagen mehr als 16 000 Bescheide an die Grundstücks- und Wohnungseigentümer. Mit diesen Bescheiden setzt die Stadt Wermelskirchen Grundsteuern, Müllabfuhr- und Abwassergebühren fest.

Wie in den Vorjahren liegt diesen Bescheiden auch ein Informationsblatt bei, aus dem die grundsätzlichen Änderungen der einzelnen Abgaben hervorgehen. Auch die Gewerbe- und Hundesteuerbescheide werden versendet.

Die Stadt Wermelskirchen weist erneut darauf hin, dass am 15. Februar die erste Quartalszahlung für die Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Abfall und gegebenenfalls Abwassergebühren), Gewerbesteuervorauszahlungen und Hundesteuer fällig wird.

Bei der Grundsteuerpflicht gibt es diesmal eine Besonderheit:  Der- oder diejenige, der oder die am 1. Januar des jeweiligen Kalenderjahres Eigentümer des Grundstücks war, ist steuerpflichtig für das gesamte Jahr.

Wird das Grundstück im Laufe eines Jahres verkauft, ist der Erwerber erst ab dem 1. Januar des folgenden Kalenderjahres steuerpflichtig. Im Kaufvertrag abweichend getroffene Vereinbarungen haben dabei keinen Einfluss auf die öffentlich-rechtliche Steuerpflicht.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Container brennt auf Gelände in Belten
Container brennt auf Gelände in Belten
Container brennt auf Gelände in Belten
Digitales Angebot wird ausgebaut
Digitales Angebot wird ausgebaut
Digitales Angebot wird ausgebaut
Ingeborg Eichhorn verweigerte den Hitlergruß
Ingeborg Eichhorn verweigerte den Hitlergruß
Ingeborg Eichhorn verweigerte den Hitlergruß
Polifilm setzt Forschung um
Polifilm setzt Forschung um
Polifilm setzt Forschung um

Kommentare