Initiative

Alltagshelfer für die Nachbarn gesucht

Kay Büsing will eine neue Helferinitiative initiieren.
+
Kay Büsing will eine neue Helferinitiative initiieren.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Dabringhauser Kay Büsing will neue Initiative anstoßen.

Wermelskirchen. Eine neue Initiative unter dem Dach der gemeinnützigen Gesellschaft „Miteinander in Dabringhausen“ soll die Nachbarschaftshilfe im Dorf für jeden erreichbar machen. Die Idee ist nicht neu: Jeder kann unter einer Telefonnummer seinen Bedarf an Hilfestellung melden und bekommt, wenn es einen geeigneten Helfer gibt, Unterstützung.

Kay Büsing hat die Sache in die Hand genommen und möchte den ersten Schritt tun, um die Sache ins Rollen zu bringen. Er sagt: „Am Freitag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr mögen sich im Lokal Markt 57 in Dabringhausen alle diejenigen einfinden, die Interesse daran haben, als Helfer ansprechbar zu sein.“ Aus der Erfahrung bereits existierender Einrichtungen könne man damit rechnen, dass vorzugsweise Fahrten zum Arzt, Hilfe bei Formularen, Unterstützung bei kleinen Einrichtungsproblemen, Gartenarbeiten oder Einkäufe angefragt werden. Es werde aber nichts vorab ausgeschlossen. „Es könnte auch sein, dass jemand zum Einsatz kommt, der anderen etwas vorliest, wenn diese es nicht selbst können“, sagt Kay Büsing. „Die Hilfeleistung erfolgt ehrenamtlich, wodurch auch Haftungsfragen juristisch sehr klar geregelt sind. Spenden sind willkommen. Diese könnten über die gGmbH Miteinander in Dabringhausen auch bestätigt werden.“
Wer also bereit ist, für gelegentliche Anfragen zur Verfügung zu stehen, ist herzlich willkommen, beim ersten Treffen seine Kompetenzen und zeitlichen Freiräume zu benennen. Dann werden auch Details erörtert und Fragen beantwortet.

Eine Konkurrenz zu online arbeitenden Gruppen (z. B. unter Verwendung der „nebenan“-App) wird es nicht geben, eher sieht man sich als Ergänzung. Schließlich ist das Ziel, dass jeder das Angebot zur Hilfeleistung erreichen kann, auch wenn er oder sie keinen Computer oder Handy besitzt. „Schön wäre es, wenn Interessenten sich vorab bei mir über die eigens für diesen Zweck eingerichtete E-Mail-Adresse melden“, sagt Kay Büsing. „So könnten auch gegebenenfalls vorher entstehende Fragen geklärt werden.“

Wenn sich eine hinreichend große Gruppe findet, die den zu Anfragen gerecht wird, wird eine weitere Bekanntgabe der „Einsatzbereitschaft“ der Helferbörse über die Medien folgen, die sich auch an die Hilfsbedürftigen richtet.

helferboerse@miteinander-dabringhausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet
Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet
Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet

Kommentare