Alkoholisiert gegen ein Schild gefahren

-kc- Unter Alkoholeinfluss hat ein 30-jähriger Wermelskirchener am Samstag in der Dorfstraße in Wipperfürth-Wipperfeld einen Verkehrsunfall verursacht. Um 16 Uhr fuhr der 30-Jährige laut Polizei mit seinem schwarzen Nissan auf der Dorfstraße. In einem Wendekreis, in Höhe einer Bushaltestelle, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Bushaltestellenschild.

Dabei entstand an dem Schild geringer Sachschaden. Die Polizisten stellten bei dem Fahrer allerdings Alkoholgeruch fest und führten einen Atemalkoholtest durch, der deutlich positiv ausfiel. Der 30-Jährige musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. Bereits vor einem Monat war der Mann wegen einer Trunkenheitsfahrt aufgefallen. Auch damals musste er eine Blutprobe und zusätzlich seinen Führerschein abgeben. Es besteht also nun der Verdacht, dass der 30-Jährige an diesem Samstag ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde nun der Nissan des 30-Jährigen sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Er hat seit 30 Jahren die Haut im Blick
Er hat seit 30 Jahren die Haut im Blick
Er hat seit 30 Jahren die Haut im Blick
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung

Kommentare