Lärm

Alarmanlage der Waldschule dröhnt durch den Osten Wermelskirchens

Gegen den Solinger leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.
+
Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.

In den Mittagsstunden schrillte gut anderthalb Stunden lang ein Alarmsignal durch das Wermelskirchener Ostviertel.

Wermelskirchen. Anwohner des Wermelskirchener Ostviertels haben ab 12 Uhr bis etwa 13.30 Uhr keine ruhige Zeit mehr im Garten oder auf dem Balkon gehabt. Der Grund: Die Alarmanlage der Waldschule hatte am Mittag aus bisher unerfindlichen Gründen ausgelöst.

Polizei und Feuerwehr rückten sofort zum Vogelsang aus; die Feuerwehr mit fünf Einsatzfahrzeugen. „Um einen Brand oder eine sonstige Gefahrensituation auszuschließen, haben wir alles durchsucht, aber nichts Auffälliges gefunden“, sagt Einsatzleiter und stellvertretender Feuerwehrchef Ingo Müller. „Leider können wir aber auch den Alarm nicht abstellen, weil das nur die Verantwortlichen der Schule können.“

Nach etwa anderthalb Stunden waren die Mitarbeiter offenbar eingetroffen - der Alarm ging aus. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sperrmüll abzugeben, kostet nichts mehr
Sperrmüll abzugeben, kostet nichts mehr
Sperrmüll abzugeben, kostet nichts mehr
Frischmarkt Dhünn ist Treffpunkt in Wermelskirchen
Frischmarkt Dhünn ist Treffpunkt in Wermelskirchen
Frischmarkt Dhünn ist Treffpunkt in Wermelskirchen
„Dass wir träumen können, ist für mich ein Segen Gottes“
„Dass wir träumen können, ist für mich ein Segen Gottes“
„Dass wir träumen können, ist für mich ein Segen Gottes“
Figuren ziehen im Rhombus-Park ein
Figuren ziehen im Rhombus-Park ein
Figuren ziehen im Rhombus-Park ein

Kommentare