Sommerfreizeit

37 Jugendliche zieht es in die Berge

Die knapp 40 Jugendlichen genossen die beiden Sommerfreizeit-Wochen in Österreich.
+
Die knapp 40 Jugendlichen genossen die beiden Sommerfreizeit-Wochen in Österreich.

Sommerfreizeit

Wermelskirchen. Zwei aktionsreiche Wochen verbrachten 37 Jugendliche bei der Sommerfreizeit der Evangelischen Kirchengemeinde Dabringhausen in Österreich. Das Organisationsteam – geleitet von Melissa Aug und Dana Wengler – bestand aus acht ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Kirchengemeinde. Erstmals unterstützte die neue Gemeindepädagogin Ulrike Würth, die seit Juni für die Kirchengemeinde arbeitet, das Team.

Angekommen in Österreich wurde die Gruppe aus 13- bis 15-jährigen Jugendlichen von den Bergen und zahlreichen Wasserfällen begrüßt. „Die Aussicht war beeindruckend und lockte bereits am ersten Tag dazu, direkt die Umgebung zu erkunden. Dort fanden wir auch einen nahe gelegenen Bergsee vor, in dem die Jugendlichen jederzeit schwimmen gehen konnten“, sagt Dana Wengler und lobt genauso die Unterbringung: „Im Haus selber gab es Gemeinschaftsräume, die zum Kickern, Tischtennis und für Gesellschaftsspiele bestens geeignet waren.“

Neben sportlichen Programmpunkten standen auch einige Ausflüge auf dem Programm. Mit Vollgas ging es mit der längsten Alpen-Achterbahn der Welt bergab, verschiedene Wanderrouten wurden ausprobiert, im Hochseilgarten schwebten die Jugendlichen rund 50 Meter über eine Schlucht und konnten in der Stadt Imst ihre Süßigkeitenvorräte auffüllen.

Für geistliche Impulse sorgte das Thema der Bergpredigt aus dem Matthäus-Evangelium. „Die Bergpredigt mit Jugendlichen in den Bergen zu thematisieren, passte nicht nur super vom Namen her. Auch inhaltlich konnten wir so Themen besprechen, die die Jugendlichen in ihrem Alltag hoffentlich weiterbringen können“, beschreibt Dana Wengler: „So wurde darüber gesprochen, nicht zu schnell über Andere zu urteilen, sich nicht zu sehr um materielle Dinge zu sorgen und auch seinen Feind zu lieben.“ sng

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Telegrafenpassage: Zwei Mieter gehen
Telegrafenpassage: Zwei Mieter gehen
Telegrafenpassage: Zwei Mieter gehen
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Glück auf für die Wermelskirchener Gesamtschule
Glück auf für die Wermelskirchener Gesamtschule
Glück auf für die Wermelskirchener Gesamtschule
Sie eröffnet ein Café für Vegetarier
Sie eröffnet ein Café für Vegetarier
Sie eröffnet ein Café für Vegetarier

Kommentare