18-Jähriger bei Unfall in Hoffnung verletzt

Der Mini des Mannes wurde abgeschleppt. Foto: Tim Oelbermann
+
Der Mini des Mannes wurde abgeschleppt.

Am gestrigen Montagmorgen gegen 9 Uhr hat sich in Wermelskirchen ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Mann war laut Polizeiinformationen aus Richtung Finkenholl/Hoffnung auf die L 157 in Richtung Wermelskirchen-Zentrum gefahren, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rund 50 Metern mit seinem Pkw von der Straße abkam. Daraufhin knallte der 18-Jährige gegen einen Laternenmast und einen Baum und überschlug sich daraufhin mit seinem Fahrzeug, heißt es vonseiten der Polizei.

Der 18-jährige Remscheider wurde nach diesem Unfall leicht verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Mini Cooper S des Mannes war nach dem Überschlag auf dem Dach zum Liegen gekommen. Er war dann nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache am Montagmorgen laufen noch, teilte die Polizei auf Nachfrage am Montagmittag mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kasse warnt vor Unterversorgung
Kasse warnt vor Unterversorgung
Kasse warnt vor Unterversorgung

Kommentare