140 fahren zum Schnelltest

Start am Samstag

-ms- Rund 140 Schnelltests wurden an den ersten beiden Tagen im Drive-in-Schnelltestzentrum an der Albert-Einstein-Straße durchgeführt, teilt Leiterin Jeanne Altfeld auf Anfrage mit. Sie ist ganz zufrieden: „Das muss sich jetzt noch rumsprechen, dann kommen auch noch mehr.“

Sie habe ein „super Team“, laute Musik laufe die ganze Zeit, „und mit einem Tüchlein für die Tränchen und einem Lutscher nach dem Test verlassen die Menschen den Drive-in auch in einer guten Stimmung.“ Das Ergebnis bekomme man etwa 15 Minuten später aufs Handy, erklärt Altfeld, zeitgleich werde auch das Gesundheitsamt informiert. Ein positives Ergebnis war bislang nicht dabei. „Dann würde das Gesundheitsamt die weiteren Schritte wie Quarantäne und PCR-Test anordnen“, erklärt Altfeld. Heute ab 6.30 Uhr ist das Drive-in-Schnelltestzentrum wieder geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kasse warnt vor Unterversorgung
Kasse warnt vor Unterversorgung
Kasse warnt vor Unterversorgung

Kommentare