Siepen bezeichnet ein Rinnsal

Die Straße am Park

Siepen bezeichnet ein Rinnsal

Am 13. Mai 1929 teilte das Stadtbauamt der Polizei mit, dass die neue Anlage zwischen Heidhof und Heidmannstraße „Sieper Park“ heißen werde.
Siepen bezeichnet ein Rinnsal
Am Brucher setzt den Schlachthof
Am Brucher setzt den Schlachthof
Nr. 41 im Protokoll.
Am Brucher setzt den Schlachthof
Remscheid

Pulverhäuschen gab Straße ihren Namen

Zu Napoleons Zeiten war es ein Zwischenlager.
Pulverhäuschen gab Straße ihren Namen
Remscheid

Ein Wald im Westen Lenneps gab der Hofschaft seinen Namen

Tuchfabrikant Arnold Wilhelm Arndt ließ als Ergänzung zu seinem städtischen Wohnsitz ein „Parkhaus“ errichten.
Ein Wald im Westen Lenneps gab der Hofschaft seinen Namen
Remscheid

Fritz Reuter unterhielt mit klugem Humor

Dichter begründete niederdeutsche Literatur.
Fritz Reuter unterhielt mit klugem Humor
Remscheid

Neuenkamper Straße geht auf alten Flurnamen zurück

Am Südhang des Hohenhagen gelegen.
Neuenkamper Straße geht auf alten Flurnamen zurück

Kranerhöhe: Hier gab es viele Kröten und Frösche

Der Hang bei Stursberg II scheint als „Kraden“ oder „Kradental“ bezeichnet worden zu sein, schreibt Heimatforscher Wilhelm Engels über alte Siedlungs- und Flurnamen im Stadtkreis Remscheid.
Kranerhöhe: Hier gab es viele Kröten und Frösche
Remscheid

Schiller gab Straße VIII einen Namen

Die Stadtverordneten in Lennep beschlossen am 20. Juni 1905 die Anlage eines Verbindungsweges zwischen Knusthöhe und Bermesgasse.
Schiller gab Straße VIII einen Namen
Remscheid

Hastener Straße gibt es seit 1909

Vor 112 Jahren getauft.
Hastener Straße gibt es seit 1909
Remscheid

Eine Grünfläche für ewige Zeiten

Die zwischen Königstraße und Martin-Luther-Straße verlaufende Parkstraße taucht erstmals 1889 mit drei Wohnhäusern im Remscheider Adressbuch auf.
Eine Grünfläche für ewige Zeiten