Weg im Park mit rotem Sand bestreut

Straßenname

Weg im Park mit rotem Sand bestreut

Eine Sandkuhle gab einer Straße im Jahr 1902 ihren Namen.
Weg im Park mit rotem Sand bestreut
An diesem Ort ist das Grauen spürbar
An diesem Ort ist das Grauen spürbar
An diesem Ort ist das Grauen spürbar
Den Feilenhauer gibt es nicht mehr
Den Feilenhauer gibt es nicht mehr
Den Feilenhauer gibt es nicht mehr

Böker wurde mit Stahl für Autos bekannt

Kommerzienrat belieferte weltweit dieAutomobilindustrie.
Böker wurde mit Stahl für Autos bekannt

Straße wurde nach einem Wirt benannt

Josef Sohlbach betrieb bis 1914 das Remscheider Brauhaus.
Straße wurde nach einem Wirt benannt

Napoleon setzte den ersten Remscheider Bürgermeister ein

Johann Gottlieb Diederichs war von 1808 bis 1811 Maire. Danach setzte er sich für den Wiederaufbau der Wirtschaft ein.
Napoleon setzte den ersten Remscheider Bürgermeister ein

Ur-Bewohner des Henkelshofs bleiben im Dunkeln

Straße taucht erst ab 1976 im Remscheider Adressbuch auf. Die drei Hochhäuser sind die prägenden Bauwerke.
Ur-Bewohner des Henkelshofs bleiben im Dunkeln

Geibelstraße ist nach Lyriker benannt

Im 19. Jahrhundert war Emanuel Geibel ein populärer Autor. 1907 erhielt die Straße ihren Namen.
Geibelstraße ist nach Lyriker benannt

Rektor heiratete seine ehemalige Schülerin

Eine in Kremenholl-Ost noch wenig bebaute Sackgasse taufte der Rat um 1970 Karl-Michel-Straße, benannt nach dem Rektor Karl Michel.
Rektor heiratete seine ehemalige Schülerin

Fastenrath brachte die spanische Kultur näher

Schriftsteller wurde zum Ehrenbürger Sevillas.
Fastenrath brachte die spanische Kultur näher

Otto Intze sind Waterbölles und Eschbachtalsperre zu verdanken

Begründer der modernen Wasserwirtschaft wird dreifach gewürdigt.
Otto Intze sind Waterbölles und Eschbachtalsperre zu verdanken