Ehrung in der Historischen Stadthalle

Zwei Remscheider gehören zu den besten Auszubildenden

Sechs der landesweit besten Auszubildenden kommen aus dem Bezirk der Bergischen Industrie- und Handelskammer.
+
Sechs der landesweit besten Auszubildenden kommen aus dem Bezirk der Bergischen Industrie- und Handelskammer.

IHK ehrt erfolgreiche Auszubildende in der Historischen Stadthalle Wuppertal.

Von Nina Mützelburg

Remscheid/ Wuppertal. Der Rahmen war festlich, die Stimmung ausgelassen: In der Historischen Stadthalle Wuppertal wurden am Freitag 241 Auszubildende geehrt. Und den tosenden Applaus, der nach jedem verkündeten Namen in der vollen Halle entbrannte, hatten sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch verdient: Denn sie sind die besten Auszubildenden in ganz Nordrhein-Westfalen. Alle 16 Industrie- und Handelskammern des Landes waren mit ihren Azubis vor Ort. Ausgerichtet hatte den Festakt die Bergische IHK mit insgesamt 750 Gästen, darunter die Auszubildenden mit ihren Familien, Unternehmer, aber auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

Und natürlich hat auch das Bergische einige Besten hervorgebracht. Sechs von ihnen haben im Städtedreieck ihre Ausbildung mit Auszeichnung bestanden: Darunter Lisa Brammen, Sören Maas und Marc Schütte bei Unternehmen aus Wuppertal, Jan auf dem Kampe in Remscheid und Niklas Wolters in Solingen. Lennart Kalhöfer absolvierte zwar ebenfalls seine Ausbildung in Wuppertal, wohnt aber in Remscheid. Ausgezeichnet wurden alle Top-Azubis von IHK-Präsident Henner Pasch und IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Wenge. Auftritte der Tanzschule Schäfer und von Musiker Jannik Föste sorgten für ein lockeres Rahmenprogramm. Die kurzweilige Moderation oblag Gabi Schäfer (Tanzschule Schäfer) und Thorsten Kabitz (Radio RSG).

Henner Pasch sprach nicht nur den Auszubildenden ein großes Lob aus. Er wandte sich auch an die Ausbildungsbetriebe, deren Ausbilder wie auch an die Lehrkräfte in den Berufskollegs: „Ihr Engagement trägt dazu bei, dass die dringend benötigten Fachkräfte hervorragend ausgebildet werden.“ Die berufliche Ausbildung bleibe eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass die besten Auszubildenden des Jahres 2022 heute bei uns zu Gast sind, und wir gemeinsam ihren Erfolg feiern können“, ergänzt Michael Wenge. Als besonderes Geschenk erhielten die Landesbesten zu ihrer Urkunde jeweils ein handgefertigtes Messer der Solinger Windmühlenmesser-Manufactur, Robert Herder GmbH & Co. KG.

Die NRW-IHKs zeichnen die Landesbesten seit 1992 jährlich aus, um die Bedeutung der betrieblichen Ausbildung für den wirtschaftlichen Erfolg Nordrhein-Westfalens ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und die persönliche Leistung der Auszubildenden zu würdigen. Die 241 „IHK-Landesbesten NRW 2022“ sind die jeweils zwei Prüfungsbesten in den fast 150 Ausbildungsberufen samt Fachrichtungen, die die IHKs prüfen. Dafür mussten die Prüflinge mindestens 92 von möglichen 100 Punkten in der IHK-Abschlussprüfung erreichen. Sie sind dadurch die „Besten der Besten“ unter den 69420 jungen Frauen und Männern, die ihre Abschlussprüfung im Jahr 2022 in Nordrhein-Westfalen absolviert haben.

Manche Leistungen lagen so dicht beieinander, dass erst die zweite Stelle hinter dem Komma den Ausschlag für die Platzierung gab. In wenigen Fällen waren zwei Personen zweitplatziert.

Das Spektrum der über 120 Ausbildungsberufe, in denen die IHKs die Prüfung jedes Jahr abnehmen, reicht von A wie Anlagenmechaniker über I wie Industriekaufleute bis Z wie Zerspanungsmechaniker. Darunter sind aber auch eher weniger bekannte Berufe wie: Brauer und Mälzer, Mathematischtechnischer Softwareentwickler, Verfahrenstechnologe, Textil- und Modeschneider oder Süßwarentechnologe.

Lesen Sie auch: IHK-Empfang - Firmen machen sich Mut in der Krise

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
EWR schicken 17.000 neue Bescheide
EWR schicken 17.000 neue Bescheide
EWR schicken 17.000 neue Bescheide
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?

Kommentare