Kirche

Zahlreiche Ideen entwickelt

Pfarrer Axel Mersmann und Laura Pires Rodrigues stellten das Advents- und Weihnachtsprogramm in der Esche vor. Foto: Roland Keusch
+
Pfarrer Axel Mersmann und Laura Pires Rodrigues stellten das Advents- und Weihnachtsprogramm in der Esche vor.

Auferstehungs-Kirchengemeinde bietet viel Schönes in der Advents- und Weihnachtszeit.

Von Sabine Naber

Remscheid. Die Advents- und Weihnachtszeit wird anders sein, als wir es gewohnt sind. „Aber das muss nichts Schlechtes bedeuten. Denn wir haben viele neue Ideen entwickelt, die vielleicht auch in den kommenden Jahren Bestand haben könnten“, sind sich Pfarrer Axel Mersmann und die Öffentlichkeitsbeauftragte Laura Pires Rodrigues von der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde einig.

Am Mittwoch stellten sie die breitgefächerten Angebote mit vielen kleinen Aktivitäten vor. Und betonten, dass die Weihnachtsbotschaft als Hoffnungszeichen ja gleichgeblieben sei. Ziel ist es, besonders viele Menschen zu erreichen. So werden einige Angebote online stattfinden, andere in den Kirchen und Gemeindehäusern oder auch im Stadtteil.

„Alle Aktionen sind unter Einhaltung der aktuellen Hygienekonzepte von uns gewissenhaft organisiert worden“, versichert der Pfarrer. Es soll beispielsweise einen Online-Adventskalender geben, für den an jedem Morgen ein kleines Video auf die Homepage gestellt wird.

Singen im Advent kommt dazu, wenn das Ehepaar Anja und Christoph Spengler am Mittwoch, 16. Dezember, ab 18 Uhr einlädt. Kirchenmusikerin Silvia Tarhan wird zur selben Zeit am Dienstag, 22. Dezember zum Weihnachtsliedersingen einladen. Den Livestream gibt es auf www.auferstehungs-kgm.de zu hören. Das Gemeinde- und Stadtteilzentrum an der Eschenstraße soll zum Weihnachtswunderhaus mit Adventskalender umfunktioniert werden. Das große Fenster am Hintereingang der Esche wird dann zum Adventstürchen. Ab 1. Advent öffnet es sich mittwochs von 17.30 bis 18 Uhr und samstags von 15.30 bis 16 Uhr. Dann wird Selbstgebasteltes und Gebackenes verkauft und dazu ein kleines, adventliches Programm geboten.

„Die Stollen sind schon gebacken“, verrät Axel Mersmann. Die Fenster sollen wie ein Adventskalender gestaltet werden. Vor allem die Kinder, aber auch die Erwachsenen sind eingeladen, dafür Bilder zu malen, Gedichte oder Geschichten zu schreiben, die an die Fenster gehängt werden.

Auch der Nikolaus wird erwartet. Allerdings schon am 5. Dezember. Mit ihrer Aktion „Kirche unterwegs“ will sich die Gemeinde in unterschiedlichen Stadtteilen präsentieren. Angedacht ist ein Besuch auf dem Wochenmarkt auf dem Theodor-Heuss-Platz an den beiden Samstagen, 5. und 12. Dezember. „Eventuell wandern dann Maria und Josef über den Markt, begleitet von Posaunenklängen“, kann es sich Laura Pires Rodrigues vorstellen. Auch an der Esche, dem Pirnaplatz, dem Diakonie-Zentrum und vor der Stockder Stiftung will die Kirche unterwegs sein. Pfarrer Jens Eichner von der Christuskirche wird bei den Aktionen mitmachen.

Zwei Gottesdienste an Heiligabend auf dem Schützenplatz

Corona mit den nötigen Abstands- und Hygieneregeln verhindert, dass es an Heiligabend in den Kirchen eng werden darf. „Es wird zwar Christmetten geben, aber am Abend keine Gottesdienste in den Kirchen“, sagt der Pfarrer. Auf dem Schützenplatz sind zwei Gottesdienste mit jeweils rund 500 Besuchern an vier Inseln geplant. „Der Gottesdienst steht. Wir feiern ihn gemeinsam mit der Kirchengemeinde Clarenbach und der Friedenskirche. Die Weihnachtsgeschichte wird nacherzählt und es wird gesungen“, verspricht Axel Mersmann. Ein Livemitschnitt wird ins Netz gestellt. Kleinere Gottesdienste seien auf dem Platz vor der Hastener Pauluskirche und dem Vaßbenderplatz neben der Stadtkirche am Markt geplant.

Hintergrund

Durch die Fusion zwischen Luther- und Johanneskirchengemeinde entstand 2018 die Auferstehungs-Kirchengemeinde. Sie ist mit knapp 9000 Gemeindegliedern die größte in Remscheid. Am 1. Advent wird in der Lutherkirche die neue Pfarrerin Anne Simon in ihr Amt eingeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare