Tipp

So wird die Scheibe im Winter umweltfreundlich frei

Den Motor warmlaufen zu lassen, ist verboten.

Der Winter ist traditionell die Jahreszeit der beschlagenen und vereisten Scheiben am Auto. Die Verlockung, wegen der Kälte den Motor warmlaufen zu lassen, ist groß. Die Natur-Schule Grund rät jedoch dringend davon ab. Denn zum einen bleibt der gewünschte Effekt aus: Im Stand wärmt sich der Motor nur geringfügig auf. Zum anderen „werden bei dieser Verbrennung fossiler Energieträger giftige und klimaschädliche Gase freigesetzt“.

Darüber hinaus ist es nicht erlaubt, den Motor warmlaufen zu lassen. Das erklärt der ADAC. Denn in § 30 Absatz 1 der Straßenverkehrsordnung heißt es unter anderem: „Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen.“ Ein Bußgeld droht.

Doch der Natur-Schule zufolge ist gute Sicht beim Autofahren im Winter ohnehin auch anders möglich. Sie rät, zumindest die Frontscheibe über Nacht von außen abzudecken, ansonsten zum klassischen Eiskratzer. Sind die Scheiben innen beschlagen, hilft ein Trockentuch. Damit das erst gar nicht gebraucht wird, ist zu beachten, „möglichst wenig Feuchtigkeit oder Schnee und Eis an Kleidung und Schuhen ins Auto zu bringen“. Erst wenn die Scheiben frei sind, solle der Motor gestartet werden. -böh-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Ab Freitag gilt Inzidenzstufe 1 - Inzidenz nicht weiter gestiegen
Corona: Ab Freitag gilt Inzidenzstufe 1 - Inzidenz nicht weiter gestiegen
Corona: Ab Freitag gilt Inzidenzstufe 1 - Inzidenz nicht weiter gestiegen
Inzidenzstufe 1: Diese Corona-Regeln gelten in Remscheid ab Freitag
Inzidenzstufe 1: Diese Corona-Regeln gelten in Remscheid ab Freitag
Inzidenzstufe 1: Diese Corona-Regeln gelten in Remscheid ab Freitag
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Feuerwehr rüstet nach Hochwasser auf - Neues Fahrzeug vom Land
Feuerwehr rüstet nach Hochwasser auf - Neues Fahrzeug vom Land
Feuerwehr rüstet nach Hochwasser auf - Neues Fahrzeug vom Land

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare