Politik

WiR: Wie geht es mit der Allee weiter?

Die Wählergemeinschaft WiR stellt zur Ratssitzung am Donnerstag, 3. März, zwei Anfragen, die direkt oder indirekt mit der Alleestraße zu tun haben.

So möchte die Wählergemeinschaft wissen, ob eine Wiederbelebung der inzwischen ausgelaufenen Immobilienstandortgemeinschaft möglich und seitens der Verwaltung gewünscht ist: Man wolle wissen, wie die Kommunikation mit den Anrainer nun vonstatten geht.

Der Verein habe sich „auch mangels Akzeptanz bei der Verwaltung“ aufgelöst. Darüber hinaus fordert die Ratsgruppe, dass die Grundzüge des geplanten Verkehrskonzepts für die Innenstadt in Kürze sowie anschließend der Fortschritt regelmäßig in der zuständigen Bezirksvertretung Alt-Remscheid berichtet werden, weil „die Inhalte auch die Entwicklungsbemühungen der Alleestraße und ihres Umfeldes“ sowie angrenzende Stadtquartiere berühre. -tl-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
Kreutzer: „Manager ist kein Messias“
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Welche Hochhäuser sind hier zu sehen?
Kunsthandwerker-Basar findet wieder statt
Kunsthandwerker-Basar findet wieder statt
Kunsthandwerker-Basar findet wieder statt

Kommentare