WiR: Schulsozialarbeit beibehalten

-wey- Die Wählergemeinschaft WiR spricht sich dafür aus, die aktuelle Struktur der Schulsozialarbeit in Remscheid zu erhalten. Die bisherige Zusammenarbeit mit den freien Trägern habe sich bewährt, heißt es dazu in einem entsprechenden Antrag. Ein Erlass des NRW-Schulministeriums aus dem September regelt eigentlich eine Neustrukturierung der Schulsozialarbeit im Land.

Dieser Erlass ermögliche es Kommunen mit funktionierenden Systemen aber auch, diese weiter zu führen, sagt die WiR. Entsprechend sei die von der Stadtverwaltung vorgeschlagene Umstrukturierung „rechtlich nicht zwingend notwendig“, das zuständige Dezernat lege die Erlassregelung „nur einseitig“ aus: „Wenn die Politik es wünscht, können die bisherigen Strukturen beibehalten werden.“ Der WiR-Antrag wird voraussichtlich im Schulausschuss am 19. Januar erstmals beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Arbeitskreis plant Remscheider CSD
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei

Kommentare