WiJus spenden für Hochwasser-Opfer

-wey- Die Wirtschaftsjunioren (WiJus) aus Remscheid, Solingen und Wuppertal haben 15 000 Euro für vom Hochwasser Mitte Juli betroffene Unternehmen gespendet. Man habe sich entschieden, große Teile der Überschüsse aus der erfolgreichen WJ-Bundeskonferenz im Jahr 2019 zu spenden, heißt es in einer Mitteilung. „Damit möchten die Wirtschaftsjunioren möglichst unbürokratisch die flutgeschädigten Unternehmen im Bergischen Land unterstützen“, sagt Jan Engels, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Remscheid.

Das Geld fließt auf ein Spendenkonto, das die Bergische IHK nach der Flut eingerichtet hat. Darauf werden auch noch weitere Spenden gesammelt. Betroffenen Unternehmen können telefonisch unter Tel. (0202) 2 49 00 Kontakt mit der IHK aufnehmen und Unterstützungsleistungen beantragen. Bei den Wirtschaftsjunioren sind Jungunternehmer und Führungskräfte aus der Region organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Werkzeugstadt oder EMA: So macht Politik sich überflüssig
Werkzeugstadt oder EMA: So macht Politik sich überflüssig
Werkzeugstadt oder EMA: So macht Politik sich überflüssig
DOC kommt im Januar 2022 vor Gericht
DOC kommt im Januar 2022 vor Gericht
DOC kommt im Januar 2022 vor Gericht

Kommentare