Vortrag

Widerstand: Bildungswerk lädt zu Vortrag

In Zusammenarbeit mit dem Max-Leven-Zentrum Solingen und der VHS Wuppertal/Solingen lädt das Katholische Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid zum kostenlosen Online-Vortrag „Wirklich erfolglos?

Der Widerstand aus der Arbeiterbewegung im ,Dritten Reich‘“ ein. Referent des Web-Seminars am Dienstag, 19. Januar, 19 Uhr, ist Prof. Dr. Michael Schneider. Er war bis 2009 Leiter des Archivs der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung und ist Honorarprofessor am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn. Er hat zahlreiche Arbeiten zur deutschen Sozial- und Gesellschaftsgeschichte publiziert. Mit dem Vortrag soll im Zuge des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus gleichzeitig an den Widerstand aus der Arbeiterbewegung erinnert werden, deren Aktivisten zu den entschiedensten Gegnern der Nationalsozialisten und zu den ersten aus politischen Gründen Verfolgten zählten. Prof. Schneider geht auf folgende Fragen ein: Wie sahen die Handlungsbedingungen dieser Gruppen in der Vorkriegs- und in der Kriegszeit aus? Was waren die Motive, politischen Überzeugungen und Ziele? Und wie waren die Gruppen im Reich mit denen im Exil verbunden? -mw-

Anmeldung per E-Mail: info@max-leven-zentrum.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
81-Jähriger gesteht sexuellen Missbrauch der Stiefenkelin
81-Jähriger gesteht sexuellen Missbrauch der Stiefenkelin
81-Jähriger gesteht sexuellen Missbrauch der Stiefenkelin
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare