Kostenfreie Teilnahme

Superkraft Vorlesen: Seminar lehrt richtige Technik

Die von Stiftung Lesen zertifizierten Dozenten Barbara Hampe und Werner Brück leiten das Seminar in der Zentralbibliothek.
+
Die von Stiftung Lesen zertifizierten Dozenten Barbara Hampe und Werner Brück leiten das Seminar in der Zentralbibliothek.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Am 21. Oktober können Interessierte Grundlagentechniken lernen, um besser vorlesen zu können. Denn richtiges Vorlesen hilft der Entwicklung von Kinder und Senioren.

Remscheid. Vorlesen ist eine wahre Superkraft: Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind besser für die Kita, die Schule und den Alltag gewappnet. Darauf weist die Stiftung Lesen hin, die in Remscheid auch zwei Leseclubs fördert: im WTT und im Deutschen Röntgen-Museum. Senioren, denen vorgelesen wird, können nicht nur in ihre eigene Vergangenheit eintauchen, sondern das Vorlesen schafft auch Nähe. Diese wichtige Mittlerrolle nehmen Vorlesepaten ein. Nun startet wieder ein Seminar.

Wann und wo gibt es wieder das Vorleseseminar?

Das Grundlagenseminar für angehende Vorleserinnen und Vorleser findet am Freitag, 21. Oktober, von 13 bis 19 Uhr in der Zentralbibliothek, Scharffstraße 4-6, statt. Getränke werden bereitgestellt. Geleitet wird es von zwei von der Stiftung Lesen zertifizierten Referenten.

Was sind die Inhalte?

Die Dozenten Barbara Hampe, zertifizierte Erzählerin und Vorleserin sowie zweite Vorsitzende von den Lütteraten, und Werner Brück, Diplom-Pädagoge und zertifizierter Vorleser, geben Antworten auf folgende Fragen: Warum ist Vorlesen und Erzählen so wichtig für die kindliche Entwicklung? Wie werden Vorleseeinheiten organisiert? Welche Geschichten, Sachbücher und anderen Texte eignen sich eigentlich gut zum Vorlesen? Wie wähle ich Vorleseliteratur für bestimmte Ziel- und Altersgruppen aus? Und wie setze ich meine Stimme richtig ein, wie lasse ich das Vorlesen lebendig werden? Die Veranstaltung wird begleitet von einer umfangreichen Buchausstellung mit klassischer und neuer Literatur, die sich besonders gut zum Vorlesen bei Kindern, Jugendlichen und Senioren eignet. Es geht praxisnah zu – die Teilnehmenden werden eigene Sprechproben machen.

Wer kann mitmachen?

Jeder. Das Seminar richtet sich daher an alle, die Spaß am Lesen und der Kommunikation haben und die gerne ehrenamtlich vorlesen möchten, veranstaltet vom Bürgerkolleg Remscheid in Zusammenarbeit mit den Remscheider Lesefreunden, den Lütteraten und den Lenneper Büchereifreunden.

Was kostet es?

Nichts. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach der Veranstaltung ein Zertifikat. Es können maximal 15 Personen teilnehmen.

Wo melde ich mich an?

Anmeldungen mit Namen, Adresse und Telefonnummer über die Internetseite der VHS, der Volkshochschule (Kurs-Nr.: 222 – 91002 F).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Knutschkugel Pasa sucht einen Platz an der Sonne
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?

Kommentare