Weiter Maskenpflicht im Rathaus

-ma- Im Remscheider Rathaus und allen anderen städtischen Einrichtung gilt aufgrund des hohen Corona-Infektionsrisikos weiterhin die Maskenpflicht. Die Schutzregel hat der Verwaltungsvorstand vorerst bis zum 25. Mai beschlossen. Für Besucher, die keine Schutzmaske dabeihaben, werden kostenfreie Masken vorgehalten, teilt die Stadt mit. Aufgehoben wurde hingegen die Gäste-Begrenzung bei Eheschließung.

Damit sind ab sofort wieder im Besprechungszimmer zehn Personen erlaubt, im Rathausturm 20 Personen, im kleinen Sitzungssaal, im Teo Otto Theater und im Rathaus bei Trauungen jeweils 50 Personen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Baustelle: Aus dem Loch wird eine Kinderstube für Amphibien
Baustelle: Aus dem Loch wird eine Kinderstube für Amphibien
Baustelle: Aus dem Loch wird eine Kinderstube für Amphibien
Auch ohne Arzt immer einen Arzt dabei
Auch ohne Arzt immer einen Arzt dabei
Auch ohne Arzt immer einen Arzt dabei
Ortspolitik entscheidet über verkaufsoffene Sonntage
Ortspolitik entscheidet über verkaufsoffene Sonntage
Ortspolitik entscheidet über verkaufsoffene Sonntage
Wuppertaler kommt gern nach Remscheid
Wuppertaler kommt gern nach Remscheid
Wuppertaler kommt gern nach Remscheid

Kommentare