Veranstalter hofft auf baldige Zusage

Weihnachtstreff in Remscheid soll wieder stattfinden - auch mit Eisbahn

Nach einem Jahr Pause will Veranstalter Marcel Müller wieder durchstarten: Der Weihnachtstreff soll am 12. November öffnen. Foto: Roland Keusch
+
Nach einem Jahr Pause will Veranstalter Marcel Müller wieder durchstarten: Der Weihnachtstreff soll am 12. November öffnen.

Der Veranstalter Marcel Müller hofft für den 12. November bis 23. Dezember auf eine baldige Zusage der Stadt.

Von Andreas Weber

Remscheid. Wenn der erste Spekulatius im September in den Supermärkten landet, laufen die Planungen für die Weihnachtsmärkte schon auf Hochtouren. 2020 verhinderte die Pandemie Glühwein-Heimeligkeit. Dieses Jahr, lehnt sich Veranstalter Marcel Müller vorsichtig aus dem Fenster, könnte es wieder klappen. Die Anträge bei der Stadt Remscheid sind gestellt.

Noch diesen Monat hofft er auf eine Zusage, den Remscheider Weihnachtstreff auf dem Theodor-Heuss-Platz vom 12. November bis 23. Dezember vor dem Rathaus ausrichten zu dürfen – vorbehaltlich der Corona-Entwicklung und damit verbundenen Einschränkungen. „Ich bin aber zuversichtlich, dass wir an den Start gehen“, meint Müller. Nicht zuletzt, weil das Infektionsrisiko an der frischen Luft deutlich geringer ist als in Gebäuden.

„Mit dieser Eisbahn sind wir in Deutschland unter den Top 3.“

Marcel Müller, Marktveranstalter

Für eine weitgehende Normalität beim Hüttenzauber spricht, dass das Land NRW nach momentanem Stand 2500 Besucher mit 3 G gleichzeitig erlaubt. „Das ist eine Zahl auf dem Platz, die wir selbst an Spitzentagen in der Vergangenheit nie erreicht haben.“ Wenn Feuerwerk abgefackelt werde, drängten sich bis zu 2000 Gäste zwischen den Buden. „Weil wir aber deutlich darunter liegen, bin ich zuversichtlich.“ Die Einschränkungen würden sich in Grenzen halten. „Geimpft, genesen, getestet“ heißt die Voraussetzung, um sich beim Treff in Gesellschaft zu begeben.

Remscheid: Ordnungsamt wird auch kontrollieren

„Wir hoffen auf die Vernunft der Besucher, das Ordnungsamt wird aber auch kontrollieren“, erklärt Marcel Müller. Beim Bestellen und Verkauf herrscht Maskenpflicht, Acrylglasscheiben separieren Kunden und Personal, Desinfektionsmittel werden überall verfügbar sein. Zudem werden die Laufwege verbreitert, um Abstände besser einhalten zu können. Für Marcel Müller ist das nicht neu. Solche Überlegungen wurden bereits in die Konzepte eingearbeitet, die er 2020 bei der Stadt einreichte. Vergeblich, denn vor Weihnachten ging im Lockdown nichts.

Diesmal plant der Veranstalter sogar mit seiner Trumpfkarte, der Eisbahn auf etwas über 800 Quadratmetern Fläche. „Die Sponsoren, die den Betrieb ermöglichen, sind uns treu geblieben. Und die Firma ISS wird uns die Eisfläche vermieten und aufbauen.“ Marcel Müller ist stolz, mit diesem Pfund wuchern zu können. „Auch wenn es niemand glaubt, aber mit dieser großen Eisbahn sind wir im Weihnachtsgeschäft unter den Top 3 in Deutschland.“

Remscheid: Security-Personal wird aufgestockt

Zum Weihnachtstreff 2021 wird das Security-Personal aufgestockt, auf zusätzliche Angebote, in die Müller vor Corona immer wieder investiert hatte, um seine über die Jahre sukzessive Veranstaltung aufzupeppen, wird er jedoch verzichten. „Ich glaube, dafür hat jeder Verständnis. Denn wir hatten wie alle Schausteller seit mehr als anderthalb Jahren keine Einnahmen.“ Allein deshalb müsse jetzt endlich etwas passieren. „Denn man muss bedenken, dass es mit oder ohne Corona nach Weihnachten für unser Gewerbe eine Pause bei den Märkten bis ins Frühjahr geben wird. Das ist für uns die Keule obendrauf.“ Was Müller Mut macht, ist die Resonanz der Remscheider. „,Wann können wir wieder bei euch Hütten reservieren?‘, heißt es. Diese E-Mails, die ich immer wieder erhalte, zeigen mir, dass wir auf unser Publikum zählen können.“

Knapp 20 Schausteller werden den kleinen Weihnachtsmarkt mit Leben füllen – mit Backfisch, Crêpes, Grillgut bis zu Champions. Auch mit ihnen werden die Verträge gerade vorbereitet. Dass Corona einen Strich durch die Rechnung macht, mag Marcel Müller nicht glauben: „Schließlich werden sich in den kommenden zwei Monaten noch mehr Menschen impfen lassen und einen Vollschutz genießen.“

Auch in Lennep ist die Hoffnung groß, in diesem Jahr wieder den traditionellen Weihnachtstreff veranstalten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Sparkasse Remscheid legt Geldautomaten still
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Motorradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Corona: Inzidenz steigt auf 75,3 - 17 Neuinfektionen
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt
Zeremonie des UN-Umweltpreises wurde aus Remscheid in die ganze Welt gestreamt

Kommentare