<Überschrift>

Alexander Zapf ist dankbar, in einem demokratischen Land leben zu dürfen. Foto: MS
+
Alexander Zapf ist dankbar, in einem demokratischen Land leben zu dürfen.

. . . das Recht auf freie Wahlen ein absolutes Privileg ist, welches von Generationen unserer Vorfahren hart erkämpft und verteidigt wurde. Dieses Privileg ungenutzt zu lassen, wäre fahrlässig. Wählen bedeutet für mich persönlich, der nicht aktiver Akteur in der Politik ist, mitgestalten zu können. Zudem bin ich mehr als dankbar dafür, in einem solchen demokratischen System mit diesen Freiheiten, Rechten und Privilegien leben zu dürfen.

Dieses System gilt es zu beschützen und zu verteidigen. Deshalb ist jede Stimme für eine Partei, die sich den Werten und Normen unserer Gesellschaft und unseres demokratischen Systems verpflichtet fühlt, ein Gewinn. Als Lehrer für Geschichte und Politik ist es mir zudem ein Anliegen, Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum mündigen Bürger zu begleiten. Wahlen sind hier immer wieder Ansatzpunkte, um das gesamte Spektrum der Politik beleuchten zu können.“

Alexander Zapf ist Cheftrainer der HG Remscheid und Lehrer am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück
St. Martin kehrt nach Remscheid zurück

Kommentare