Wechsel bei den Lenneper Lions: Oliver Teubler ist neuer Präsident

Oliver Teubler (r.) folgt auf Dr. Thomas Büsser (l.) als Präsident des Lions Clubs Remscheid Wilhelm Conrad Röntgen. Foto: Lions Club
+
Oliver Teubler (r.) folgt auf Dr. Thomas Büsser (l.) als Präsident des Lions Clubs Remscheid Wilhelm Conrad Röntgen. Foto: Lions Club

Auch dieses Jahr wird es einen Adventskalender geben

-mw- In einer turbulenten Zeit übernimmt Oliver Teubler ein neues Amt: Der Rechtsanwalt und Partner der Sozietät ATN d’Avoine Teubler Neu ist neuer Präsident des Lions Clubs Remscheid „Wilhelm Conrad Röntgen“. Ein Jahr lang wird er nun an der Spitze des Serviceclubs stehen, Benefizaktionen begleiten und das Jahresprogramm organisieren.

Teubler übernimmt dieses Amt unter komplett anderen Vorzeichen als alle seine Vorgängerinnen und Vorgänger in dem 2004 gegründeten Club: Corona sorgt auch bei den Lions für viele Fragezeichen. Welche Aktionen geplant werden können, wie Clubtreffen aussehen dürfen – all das wird sich auch noch in den kommenden Monaten oft erst kurzfristig sagen lassen, heißt es von den Lions. „Trotz der Unwägbarkeiten versuchen wir aber, das zu planen, was geplant werden kann“, sagt Oliver Teubler.

Fest stehe allerdings schon, dass es auch in diesem Jahr einen Lions-Adventskalender geben wird. Die Vorbereitungen liefen bereits auf Hochtouren. Die Aktion im vergangenen Jahr brachte 16 000 Euro ein. Der Erlös dieses 13. Adventskalenders kam sowohl der Ärztlichen Kinderschutzambulanz als auch dem Verein „Möhrchen“ zugute. Und: Das Exemplar 2019 wurde nachhaltig. Denn der Serviceclub verzichtete auf Plastik – und trug damit seinen Teil zum Umweltschutz bei. Statt Tee oder Schokolade versteckten sich so hochwertige Sachpreise im Gesamtwert von 7000 Euro hinter den 24 Türchen. Seit 13 Jahren kommt der Erlös Kindern und Jugendlichen in Remscheid zugute. Achim Marx hob den Adventskalender für den guten Zweck einst aus der Taufe.

Das Zuhause der knapp 40 Lions ist die Klosterkirche

Oliver Teubler übernimmt das Amt turnusgemäß von Dr. Thomas Büsser. Der Leitende Oberarzt der Geburtshilfe am Sana-Klinikum Remscheid habe auch in Coronazeiten versucht, die Löwen-Gemeinschaft zusammenzuhalten, berichtet Pressesprecherin Kristina Hellwig. Denn die persönlichen Treffen der Clubmitglieder mussten ausfallen. Büsser habe mit viel Herz und Leidenschaft regelmäßig E-Mail-Botschaften versandt und virtuelle Clubtreffen organisiert. Die Ämterübergabe fand nun in der Klosterkirche statt, wo der Club zu Hause ist – unter Einhaltung aller Abstandsregeln.

Gemeinsam wollen die knapp 40 Lions auch unter diesen besonderen Vorzeichen den Zweck ihres Clubs umsetzen: soziales Engagement für Projekte in ihrer Heimatstadt mit einem besonderen Augenmerk auf das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

200 Tonnen Sand sind schon da: Hier entsteht der Eventgarten
200 Tonnen Sand sind schon da: Hier entsteht der Eventgarten
200 Tonnen Sand sind schon da: Hier entsteht der Eventgarten
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Lena Drabits zaubert Kunstwerke auf den Babybauch
Lena Drabits zaubert Kunstwerke auf den Babybauch
Lena Drabits zaubert Kunstwerke auf den Babybauch
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare