Was das Scheitern des DOC kostet

-ric- 16 Millionen Euro hat der DOC-Investor McArthurGlen in Remscheid verloren. Was aber hat den Steuerzahler das gescheiterte Investment gekostet? Das ist nur schwer zu ermitteln. Der Ausbau von Straßen und Kreuzungen war ohnehin fällig, auch brauchte die Freiwillige Feuerwehr Lennep eine moderne Wache. Die aufgelaufenen Personalkosten in der Verwaltung sind zudem nur schwer zu ermitteln.

Die Stadt Remscheid will dennoch den Versuch unternehmen. Für die nächste Ratssitzung am 3. März verspricht Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD) eine umfangreiche Kostenaufstellung. „Wir werden zu allen Fragen zum Scheitern des DOC Stellung beziehen“, kündigt er an. Unterdessen haben die Verwaltung zahlreiche Vorschläge aus der Bürgerschaft erreicht, was anstelle des Centers auf dem Gelände von Röntgen-Stadion und Kirmesplatz entstehen könnte. „Es sind ein paar schöne Ideen dabei“, sagt Mast-Weisz.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
„Überflieger“: Sperrung wird heute aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird heute aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird heute aufgehoben
Hier brummt es: Kleiderladen Rosenhügel ist ein Treffpunkt
Hier brummt es: Kleiderladen Rosenhügel ist ein Treffpunkt
Hier brummt es: Kleiderladen Rosenhügel ist ein Treffpunkt
Millionenhohe Investitionen: Mehrere Schulen müssen umziehen
Millionenhohe Investitionen: Mehrere Schulen müssen umziehen
Millionenhohe Investitionen: Mehrere Schulen müssen umziehen

Kommentare