Theater

Tatort-Kommissar sieht sich Schüler-Theater an

+

36 Schüler der 11. Klasse zeigen Klassiker von 1962. Unter den Zuschauern ist auch Tatort-Ermittler Harald Krassnitzer.

Von Hendrik Larmann

Es war 1962 der Autor Ken Kesey, welcher mit seinem Roman „Einer flog über das Kuckucksnest“ auf menschenunwürdige Behandlungsmethoden in Nervenheilanstalten aufmerksam machte. Der mit fünf Oscars prämierte, gleichnamige Film und die dazugehörige Bühnenfassung dienten als Vorlage für das diesjährige Theaterstück der elften Klasse der Rudolf-Steiner-Schule in Bergisch Born. 

Die Handlung erzählt von dem Protagonisten namens McMurphy, der auf die Station der Disziplin wahrenden Oberschwester Rached eingewiesen wird. Seine rebellische Art führt regelmäßig zu Konflikten mit dem Personal. Als er die Patienten der Station für seine Sache gewinnt, droht die Situation zu eskalieren. 

Der Bühnenaufbau in der frisch renovierten Aula der Schule ist umgeben von einem käfigartigen Konstrukt aus Holz. Das Bild ist geteilt: Auf der einen Seite das Büro der Station. Mit Überwachungskamera und Sprechanlage wird hier versucht, die Patienten in Schach zu halten. Auf der anderen Seite Ledersofa und Sessel für die Patienten. Hier entsteht der Revolutionsgedanke, ausgelöst von McMurphy. Das Bühnenbild wird von Schaltkästen und einer schummrigen Beleuchtung komplettiert. Betritt Radched jedoch die Bühne, springen Neon-Lampen an, und der Zuschauer wird von kalt-grellen Licht geblendet. 

Die Inszenierung ist Regisseur Axel Ziemke und den 36 Schülern der elften Klasse sehr gelungen. In den Hauptrollen glänzen Pauline Schmidt und Leonard Stuhl, indem sie die Spannung zwischen beiden Charakteren bis zum Ende hielten. Die Patienten wurden ebenfalls großartig gespielt. Jeder behielt hier seine Eigenart bis zum Schluss. 

Auch „Tatort“-Darsteller Harald Krassnitzer, der persönlich vor Ort war, zollte den Jung-Schauspielern seinen Respekt: „Ich finde es hervorragend, wenn Jugendliche Theater entstehen lassen.“ 

Am Samstag gibt es um 20 Uhr am Schwarzen Weg 9 das Stück noch einmal mit einer anderen Besetzung.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
DSDS: Lüttringhauser Riccardo Colo zündet den Turbo
DSDS: Lüttringhauser Riccardo Colo zündet den Turbo
DSDS: Lüttringhauser Riccardo Colo zündet den Turbo
Wo ist dieses Haus zu finden?
Wo ist dieses Haus zu finden?
Wo ist dieses Haus zu finden?
Schwerer Unfall auf der A1 sorgt für Stau
Schwerer Unfall auf der A1 sorgt für Stau
Schwerer Unfall auf der A1 sorgt für Stau

Kommentare